Partnerbörse Olma

23. Oktober 2018 05:39; Akt: 23.10.2018 05:48 Print

Verknallter Olma-Gänger (24) sucht sein Traumgirl

Selina (19) hat Tim (24) an der Olma den Kopf verdreht. Dumm nur, dass sich die beiden aus den Augen verloren, bevor sie die Nummern getauscht hatten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich habe mich definitiv in dieses Mädchen verguckt», sagt Tim am Montag zu 20 Minuten. Der 24-Jährige traf vergangene Woche an der Olma auf seine Traumfrau. Die beiden kamen am Donnerstag gegen 18.30 Uhr in der Moststube ins Gespräch und verstanden sich laut Tim auf Anhieb bestens.

Doch dann das Unglück: Die zwei verloren sich beim Feiern aus den Augen. «Ich stand im FM1-Zelt und auf einmal war sie weg», so der Olma-Gänger ernüchtert. Ein wirklicher Abschied habe nie stattgefunden. Dennoch war für Tim sofort klar: «Dieses Mädchen will ich wiedersehen.»

1,57m, blond und grüne Augen

Im ganzen Rummel ging auch der Austausch der Telefonnummern vergessen. «Wir haben über Gott und die Welt gesprochen», sagt Tim. Da der 24-Jährige, der seinen Nachnamen nicht nennen möchte, fest davon überzeugt ist, dass sein Schwarm den Kontakt genau so genossen hat wie er, will er sie nun wiederfinden.

Sorgen, dass Selina sich nicht mehr an ihn erinnern könnte, macht Tim sich keine: «Die Richtige weiss, wer ich bin.» Deshalb wandte er sich mit seinem Anliegen an 20 Minuten: «Alles, was ich bis jetzt weiss, ist, dass sie Selina heisst, 19 Jahre alt ist und aus dem Rheintal kommt.» Sie sei – wie sie ihm selbst sagte – 1,57 Meter gross, habe dunkelblonde, mittellange Haare und grüne Augen.

Grösste Partnervermittlung der Ostschweiz

Für Nicolo Paganini, Direktor der Olma-Messen, ist dies nichts Ungewöhnliches: «An der Olma lernt sich die Ostschweiz kennen.» Es gebe zwar keine Statistik, wie viele Paare sich tatsächlich an der Olma kennen und lieben gelernt haben, es müssten aber viele sein. «Die Olma ist die wohl grösste Partnervermittlung der Ostschweiz», so der Olma-Direktor.

Dies bekomme er vor allem durch Erzählungen oder Anfragen von Pärchen mit. «Viele wollen das Poster einer bestimmten Messe für ihren Hochzeitstag oder einfach als Erinnerung, weil sie sich an der Olma kennen gelernt haben.»

247 Nicoles angeschrieben

Tim ist mit seinem Problem nicht allein. Erst im vergangenen September hatte ein liebestrunkener Student alle 247 Nicoles seiner Uni kontaktiert, da sein Traummädchen ihm wohl versehentlich eine falsche Nummer gegeben hatte. Die Gesuchte war zwar auch bei diesen nicht dabei, doch mit Hilfe des neu erschaffenen Nicole - Netzwerks konnten sich der Student und die Austausch-Studentin doch noch zum Date verabreden.

Da Tim darauf hofft, seine Selina baldmöglichst wiederzusehen, können alle, die die Gesuchte kennen, eine E-Mail an feedback@20minuten.ch mit dem Betreff Selina senden. Die Mails werden dann weitergeleitet.


(juu)