Teufen AR

15. November 2019 11:54; Akt: 15.11.2019 13:40 Print

Verletzte nach Überholmanöver

Am Donnerstagabend ist es in Teufen AR zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei Autos gekommen. Zwei Personen mussten verletzt ins Spital gebracht werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Donnerstag kurz nach 18.15 Uhr fuhr ein 60-jähriger Autofahrer auf der Speicherstrasse von Speicher Richtung Teufen. Auf der Ausserortsstrecke überholte er zwei vor ihm fahrende Autos. Nach dem Überholmanöver verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen gelangte über den rechten Strassenrand hinaus, fuhr in eine angrenzende Stützmauer und kam anschliessend wieder auf die Strasse. In der Folge prallte er mit einem in die Gegenrichtung fahrenden Auto zusammen. Durch den Aufprall in die Stützmauer lösten sich mehrere Fahrzeugteile, wodurch ein weiteres nachfolgendes Auto beschädigt wurde.

Mit Rega ins Spital geflogen

Der Unfallverursacher sowie seine 59-jährige Beifahrerin wurden durch den Zusammenstoss verletzt und mussten mit der Rega sowie der Ambulanz ins Spital überführt werden. Die weiteren beteiligten Fahrzeuglenker blieben unverletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen sowie der entstandene Drittschaden belaufen sich auf mehrere zehntausend Franken.

Während der Rettungs- und Bergungsmassnahmen sowie der Unfallaufnahme musste die Strecke Teufen–Speicher für rund fünf Stunden gesperrt werden. Durch die aufgebotene Stützpunkt-Feuerwehr Teufen-Bühler-Gais wurde die Strecke gesperrt und eine Umleitung signalisiert.

Zeugenaufruf

Die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden bittet Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich bei der Kantonalen Notrufzentrale in Herisau (071 343 66 66) zu melden.

(jeb)