Wil SG

23. Oktober 2019 04:57; Akt: 23.10.2019 09:05 Print

Was macht dieser Polizist denn da?

Die Kantonspolizei St. Gallen musste am Montag einen Papagei einfangen. Dies war kein einfaches Unterfangen. Schlussendlich konnte der Vogel in Sicherheit gebracht werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Montagnachmittag hatte die Kantonspolizei St.Gallen einen tierischen Einsatz in Wil. Wie sie auf ihrer Facebook Seite schreibt, stand ein Papagei im Zentrum des Einsatzes.

Umfrage
Könnten Sie sich einen Vogel als Haustier vorstellen?

«Per Zufall sprachen Passanten eine Patrouille an und teilten den Polizisten mit, dass sie einen Papagei gesehen haben», sagt Florian Schneider, Mediensprecher der Kantonspolizei St. Gallen. Das Einfangen erwies sich als schwieriger als zuerst gedacht. Vorerst sei das Tier in einer Dachrinne gesehen worden. Dort habe man ihn dann aufgescheucht, damit er auf dem Boden landet. «Dies gelang nur teilweise. Der Papagei flatterte direkt auf den nächsten Baum», sagt Schneider mit einem Schmunzeln.

Eine Jacke auf das Tier geworfen

Die Patrouille musste den Papagei noch einmal aufscheuchen, um ihn zu einer Landung auf den Boden zu verleiten. «Als dies gelang, reagierten die Polizisten sofort und warfen eine Jacke über den Vogel.» Der Vogel wurde dabei nicht verletzt. Grund für den Wurf der Jacke ist, dass wenn man einem Vogel die Sicht nimmt, er sich automatisch beruhigt. Rund 40 Minuten brauchten die Polizisten, um den Ausreisser einzufangen. Anschliessend wurde er laut Angaben der Kantonspolizei St. Gallen einem Verantwortlichen der Stadt Wil übergeben. Dieser brachte den Vogel in den Büsi- und Papageienhof in Dicken SG.

Hier seht ihr den Vogel in Obhut der Tierpfleger. (Video: Büsi- und Papageienhof)

«Der kleine Papagei konnte sich bei uns bereits einleben, muss jedoch vorerst alleine gehalten werden», sagt Simona Savoldelli, Tierpflegerin im Büsi- und Papageienhof. Dies da das Verletzungsrisiko noch zu hoch sei. «Beim Sittich handelt es sich um ein Weibchen. Eine Arbeitskollegin taufte sie auf den Namen Arizona.» Der Besitzer konnte noch nicht ausfindig gemacht werden.

Wem gehört der Vogel?

Falls Sie den Vogel wiedererkennen oder Angaben zum Besitzer machen können, bittet die Kantonspolizei St. Gallen um eine Kontaktaufnahme.

(maw)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • E.H am 23.10.2019 05:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Papagei

    Das ist sehr schön dein freund und helfer bravo für die polizisten der papagei lässt danken

    einklappen einklappen
  • Evchen am 23.10.2019 05:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freedom

    Ich finde... Vögel gehören in die Luft in ihrer natürlichen Region & nicht als Haustiere in einen Käfig.

    einklappen einklappen
  • Andrea am 23.10.2019 06:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was er da macht?

    Der hat ganz klar nen Vogel! Supercute und schön.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rome am 23.10.2019 11:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich

    Ich bin selber auch einen Voooogel.

  • Capo am 23.10.2019 10:25 Report Diesen Beitrag melden

    Sittich

    Papageie einfangen und Blitzer im Gebüsch verstecken. Diese Dinge müsst ihr üben wenn ihr bei der Polizei arbeiten wollt.

  • Mami43 am 23.10.2019 08:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    fördern

    jetzt kommen all die morsl prediger von wegen tierghaltung und so... ich hab selbst 2 liebesvögel und ein aquarium mit fischen... katzen hatten wir auch...sind aber beide mit 16 jahren friedlich eingeschlafen.wer tiere hat weiss das es eine , lebensaufgabe,, ist diese zu halten und zu ,,horten,,.. gerade wer kinder hat sollte wenn möglich auch tiere haben...fördert die kinder enorm im umgang mit tieren...im zoo lernen sie es nicht da dort die tiere sehr exotisch sind zum teil...oder halten sich die moralapostel affen und elefanten zuhause?

  • Millennial. Transgender am 23.10.2019 08:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Papagei ist ja Einheimisch

    Sie montierten einen Blitzer in den Bäumen der als Papagei getarnt ist damit der Blitzer nicht gleich auffällt so einfach ist das.

  • Nadine am 23.10.2019 08:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An den Besitzer

    Papageien dürfen nie alleine gehalten werden, sie werden seelisch krank.

    • Artussine am 23.10.2019 11:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Nadine

      Vielleicht gabs noch einen anderen? Aber falls nicht, haben Sie recht. Schönes Tier.

    einklappen einklappen