Kiffer-Souvenir?

11. Januar 2019 05:51; Akt: 11.01.2019 18:02 Print

Dieses Strassenschild wird ständig gestohlen

In drei Gemeinden im St. Galler Rheintal gibt es eine Weedstrasse. Das Strassenschild wird laut Anwohnern ständig gestohlen. Das nervt derart, dass ein Mann nun sogar wegzieht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer das Wort «Weed» liest, ist wohl versucht, es im ersten Moment englisch auszusprechen (engl. weed = dt. Hanfblüten). Dabei bezeichnet ein Weed (deutsch ausgesprochen) ursprünglich eine Flussstelle, die als Waschplatz oder Wasserreservoir diente. Daher hat die Weedstrasse auch ihren Namen. Wie «Der Rheintaler» schreibt, soll sich aber wegen der Ähnlichkeit der Wörter das Strassenschild zum Souvenir für Kiffer entwickelt haben.

Umfrage
Haben Sie auch schon ein Strassenschild gestohlen?

Im Rheintal gibt es eine Weedstrasse in Heerbrugg, Widnau und Rebstein. Ein Augenschein vor Ort zeigt: Die Strassenschilder in Heerbrugg und Widnau hängen höher als üblich. Mehrere Anwohner berichten von skurrilen Vorfällen. «Ich habe auch schon Touristen gesehen, die Fotos vom Schild gemacht haben. Ich finde das eher lustig», erzählt ein Anwohner aus Heerbrugg.

Mitgrund für Umzug

Laut dem Heerbrugger D. S.* (33) ist das Strassenschild auch schon mehrmals gestohlen worden. «Wahrscheinlich hängen die gestohlenen Schilder bei irgendwelchen Jugendlichen im Zimmer», so seine Vermutung. Bei ihm seien Jugendliche auch schon mehrfach auf den Zaun geklettert, um das Schild zu fotografieren. Er könne das jeweils vom Sofa aus gut beobachten. «Einige sind auch schon heruntergefallen und wurden dabei verletzt», so S. Mehrfach habe er den Zaun bereits auswechseln müssen. Nun habe er endgültig genug. «Das Theater rund um das Strassenschild ist einer der Gründe, wieso ich von hier wegwill.»

Obwohl mehrere Anwohner bestätigen, dass das Schild gestohlen wird, und es sogar Augenzeugen gibt, will die Gemeinde nichts davon wissen. Ruedi Engeli, Bereichsleiter Bau und Liegenschaften der zuständigen Gemeinde Au: «Dem Werkhof und Bauamt sind keine Meldungen bekannt. Das Schild hängt höher, weil es an einer engen Kreuzung steht und die Müllabfuhr behindert hat.»

Seit den Massnahmen am Platz geblieben

Die Thematik ist auch Anwohnern der Weedstrasse in Widnau bekannt. Laut Monika Brotzer (55) wurde das Schild auch hier schon mehrfach gestohlen. Meistens in der Nacht und man habe es erst morgens gemerkt. Daraufhin sei das Strassenschild an einer anderen Stelle weiter oben aufgehängt worden. Seither sei es zu keinen Vorfällen mehr gekommen. Bei der Gemeinde Widnau will man nichts von einem Problem wissen und sich nicht weiter dazu äussern.

Bei der Gemeinde Rebstein heisst es auf Anfrage, dass das Strassenschild in den letzten zehn Jahren dreimal entwendet worden sei.

Bei der Kantonspolizei St. Gallen ist bisher keine Anzeige eingegangen, in keiner der drei Gemeinden.

*Name der Redaktion bekannt

(sav)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kanaldeckel am 11.01.2019 06:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Iz ersch rächt...

    Na toll, nach diesem Artikel wird die Diebstahlsrate erst recht explodieren...

    einklappen einklappen
  • Herr Max Bänzli Live Reporter Vor Ort am 11.01.2019 06:04 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    aber gut, das in Mann nun sogar wegzieh, da kann ich nun hin ziehen, und einen durchziehen.

    einklappen einklappen
  • Kari am 11.01.2019 06:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie lange?

    Gute Werbung fürs Stehlen! Wie lange geht es echt nun bis das Schlid wieder weg ist?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • robert salmer am 11.01.2019 12:35 Report Diesen Beitrag melden

    hilfe

    Tja, mein Nachbar heisst Weeder und ist erst noch Lehrer. Muss ich jetzt umziehen, ich habe Angst dass ich in einem Drogendealer Quartier wohne. Und Lehrer welche Weeder heissen, ist das überhaupt erlaubt. bitte helft mir. lc Flox

    • funny farm am waldrand am 11.01.2019 13:02 Report Diesen Beitrag melden

      @salmer

      sofort die natutgefahrenkarte lesen, weil einfach so wird man nicht überrascht von einer lawine 2019

    • nonsens grittli am 11.01.2019 18:46 Report Diesen Beitrag melden

      @salmer

      keine angst...solange das Joghurt im Keller am Hobelspäne fräsen ist, greift das Velo an!

    einklappen einklappen
  • Fragende am 11.01.2019 11:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Anstand....

    Die einen stehlen und die anderen nehmen sich das Recht in anderen Grundstück einzudringen.....die Menschen sind und bleiben dumm!!

  • Heidi Heidnisch am 11.01.2019 10:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Turn on, Tune in, Drop out

    In Bern gibt es eine Turnerstrasse, von törnen, antörnen (sich zudröhnen). Das Miethaus ist voll mit Turnern.

    • Boxer am 11.01.2019 10:59 Report Diesen Beitrag melden

      Tina Turner?

      Die wohnt aber in Küsi am schöne Zürisee!

    einklappen einklappen
  • Wilde Nauerin am 11.01.2019 10:52 Report Diesen Beitrag melden

    volle Info

    Dieser Beitrag ist enorm wichtig. Der Tag ist gerettet. Nun könnte man ja das Teil ja an Starkstrom anschliessen... natürlich so, dass es den Hunden nichts tut, die an den Pfosten pinkeln wollen.

  • Female pothead am 11.01.2019 10:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nochmals zur Schule bitte..

    Mhm.. da wäre Googletranslate vielleicht angebracht gewesen. Weed heisst nämlich Gras. Mit 's' wirds zu Unkraut. Aber ja... man könnte sich überlegen an die Strasse zu ziehen, würde ja passen. :)

    • pamos am 11.01.2019 11:54 Report Diesen Beitrag melden

      Nochmals lesen bitte..

      Die Strasse heisst Weedstrasse, nicht Weedsstrasse...

    einklappen einklappen