Frauenfeld TG

21. Dezember 2010 21:30; Akt: 21.12.2010 20:31 Print

Weniger Sozialhilfe als befürchtet

Die Sozialhilfequote im Kanton Thurgau ist 2009 um 0,1 auf 1,6 Prozent angestiegen.

Fehler gesehen?

Dies hat die Dienststelle für Statistik gestern mitgeteilt. 3815 Personen, 200 mehr als im Vorjahr, waren Ende 2009 auf Sozialhilfeleistungen angewiesen. Die Sozialhilfe-Nettoausgaben stiegen dabei um sieben Prozent. Trotzdem habe sich die Wirtschaftskrise weniger stark ausgewirkt als allgemein prognostiziert worden war, heisst es im Communiqué des Kantons.

(20 Minuten)