Aus Spital entlaufen

16. August 2018 12:04; Akt: 16.08.2018 12:04 Print

Vermisster 21-Jähriger wieder aufgetaucht

Ein vermisster 21-Jähriger hatte entgegen ärztlichem Rat das Spital Lachen SZ verlassen. Nun ist er wieder aufgetaucht und in ärztlicher Behandlung.

storybild

Der 21-Jährige war seit Mitte Juli vermisst worden. Bild: Polizeipräsidium Konstanz

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Mann aus Konstanz war seit Mitte Juli vermisst worden. Am 30. Juli hatte er in Lachen SZ das Spital aufgesucht. Entgegen dem ärztlichen Rat und noch bevor abschliessende Untersuchungen durchgeführt werden konnten, verliess der 21-Jährige das Spital.

Aufgrund des zwischenzeitlich vorliegenden Befunds gingen die Ärzte von einer ernsthaften Erkrankung aus, die dringend in einer internistischen oder neurologischen Klinik behandelt werden sollte.

Wie das Polizeipräsidium Konstanz am Donnerstag nun mitteilte, hat sich der 21-Jährige am Mittwoch bei Angehörigen gemeldet. Er befinde sich mittlerweile in einer Klinik in ärztlicher Behandlung.

(20 Minuten)