Altstätten SG

07. Januar 2019 05:41; Akt: 07.01.2019 05:41 Print

Wer will diese geheimnisvolle Villa?

In Altstätten steht eine historische und geheimnisvolle Villa seit mehreren Jahren leer. Trotz eigener Parkanlage wurde noch kein Käufer gefunden.

Hier ein Einblick ins Innere der Villa. (Video: juu)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Grundstück
Lage und Daten

Das 6647 Quadratmeter grosse Grundstück liegt oberhalb des Stadtkerns von Altstätten SG und ist von einem eigenen «kleinen Urwald» umgeben, wie Immobilienmakler Roger Stieger sagt. Neben Sicht auf die Stadt und die umliegenden Berge befindet sich auf der Südseite ein kleiner Pool. Auch verfüge das Grundstück über eine lange Einfahrt, so Stieger weiter. Die gesamte Anlage ist von Mauern und Zäunen umgeben. «So profitieren die Bewohner von einem geschützten Areal und viel Ruhe.»

Grundstück der geheimnisvollen «Locher-Villa»

Die Villa
Innenausstattung

«Die Wohnfläche der Anlage beträgt 374 Quadratmeter, bestehend aus elf Zimmern, einem Kellergeschoss und einer rund 40 Quadratmeter grossen Garage», führt Stieger aus. Die Villa ist in zwei Wohntrakte unterteilt. Seinerzeit stand ein relativ grosser Bereich im Erd- und im Obergeschoss der Familie des Hauses zur Verfügung. Dieser zeichnet sich vor allem durch verzierte Decken und holzverkleidete Böden aus. Über eine andere, textilverkleidete Treppe gelangt man in den zweiten Bereich, der damals extra für die Angestellten angelegt wurde. Dieser sei nicht ganz so prunkvoll und mit einer gewöhnlichen Wohnung vergleichbar.

Wer will diese geheimnisvolle Villa?

Highlights
Details und Decken

Laut Stieger hat die Immobilie auch einige Highlights zu bieten: «Vor allem die Flügeltüren und die detaillierten Verzierungen der Bibliothek zeigen den hochwertigen Ausbau der Liegenschaft.» Auch die umfangreichen Kellerräume sind laut dem Immobilienmakler eine Besonderheit des Hauses. «Nebst Werkstatt und mehreren Lagern verfügt das Kellergeschoss auch über einen eigenen Weinkeller.» Laut Stieger überzeugt das Anwesen vor allem wegen seiner Einzigartigkeit: «Mit den historischen Stilelementen, den überdurchschnittlich grossen und hohen Räumen ist die Villa einfach unverwechselbar.»

Geschichte
Bau und vorherige Besitzer

Erbaut wurde die Villa 1925 vom Architekten Johannes Scheier. Eigentümer der Villa war der Ostschweizer Unternehmer Adolf Locher, weshalb das Anwesen regional auch als Locher-Villa bekannt ist. Dieser lebte bis zu seinem Tod 1988 dort. «Und auch seine Tochter nutzte das Anwesen noch als Feriendomizil», ergänzt Stieger. Seit rund sieben Jahren stehe die Anlage allerdings vollständig leer.

Preis
Bedingungen und Kaufpreis

Der Kaufpreis der gesamten Anlage beträgt zwei Millionen Franken. Obwohl dem Käufer freigestellt wird, ob er die Liegenschaft danach traditionell bewohnen oder aber in Wohnungen umwandeln will, muss er sich an einige Bedingungen halten: «Da das Objekt unter Denkmalschutz steht, ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Amt für Denkmalpflege unumgänglich», so Stieger. Auch die Grünfläche wäre dringend sanierungsbedürftig, da die Schönheit der einst prunkvollen Parkanlage nach rund zwanzigjährigem Leerstand des Hauptwohnbereichs nur noch schwach zu erkennen ist. «Trotzdem bietet der grosszügige Umschwung Potenzial für eine neue, kreative Gartengestaltung.»

(juu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • EIn Heimischer am 07.01.2019 06:05 Report Diesen Beitrag melden

    Hände weg

    Sobald der Heimatschutz seine Finger drin hat, wird es schwierig. Da kommen dann studierte Alt-Romantiker und bestimmen weitgehend sowohl den Aussen- und Innenraum. Anpassung an heutige moderne Verhältnisse wird teuer und sicher teurer als die Zuschüsse. Diese Heimatschutzleute leben selber aber danach nicht drin. Es gibt mehr negative als positive Beispiele.

    einklappen einklappen
  • Frage am 07.01.2019 06:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geheimnisvoll

    Was genau ist nun an der Villa geheimnisvoll ?

    einklappen einklappen
  • ....ist alles am 07.01.2019 05:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Werbung...

    jetzt, mit dieser werbung, wird wohl ein käufer gefunden werden.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Locher Anwesen Altstätten am 07.01.2019 23:14 Report Diesen Beitrag melden

    bitte kein Neid

    Macht Euch keine Hoffnungen, die Locher Villa ist ab Morgen mit einer Option belegt und in guten Händen. Und jetzt bitte, geschätzte Damen und Herren, die Daumen runter und die Kinnlade wieder schliessen.

    • Peter M am 08.01.2019 11:53 Report Diesen Beitrag melden

      komisch

      Ist immer noch ausgeschrieben:-)

    einklappen einklappen
  • Martial2 am 07.01.2019 18:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    1 Schloss in Frankreich, JA...

    Dazu kommt noch, dass Altstätten am Ar... von der Welt ist: Wo sind die Firmen und Arbeitsplätze? Vielleicht St.Gallen auch nicht gerade das Wunder... Nein danke trotz Schnäppchen für 2 Millionen!

    • bitte mässigen Sie sich! am 07.01.2019 22:14 Report Diesen Beitrag melden

      @Martial2

      Ahnungslos im Nordosten... bleiben Sie ja fern!

    • Petra Wyler am 08.01.2019 07:22 Report Diesen Beitrag melden

      @Martial2

      Mal wieder Zeit die Schweiz zu besuchen und mal durchs Rheintal zu fahren. Da gibt es so kleinere Firmen wie z.B. Hilti, Thyssen Krupp und co. Aber sind ja ganz kleine unbekannte Firmen.

    • Rheintal Fan am 08.01.2019 09:36 Report Diesen Beitrag melden

      Silicon Valley der Schweiz

      Wie reden Sie über das Silicon Valley der Schweiz? Vielleicht sollten Sie sich mal eingehend informieren über das St. Galler Rheintal und insbesondere über Altstätten, der Perle im Rheintal.

    einklappen einklappen
  • Ein Ehemaliger am 07.01.2019 17:59 Report Diesen Beitrag melden

    von aussen

    Von aussen gesehen ist ganz Altstätten ein Altersheim mit viel Gefängnis und vielen Asylbewerbern. Punkt.

    • Rheintal Fan am 08.01.2019 09:40 Report Diesen Beitrag melden

      von innen

      Lieber Ehemaliger (wohl eher ein Neidischer). Altstätten hat sehr vieles zu bieten, was Sie von aussen betrachtet leider nicht sehen. Kommen Sie vorbei und geniessen Sie die tolle Infrastruktur, die wunderschöne Altstadt, die fantastische Gastronomie und die vielfältige Kultur!

    • ÜberDenTellerrandGucker am 08.01.2019 22:19 Report Diesen Beitrag melden

      Respekt, Sie wertschätzen das Rheintal

      @Rheintal Fan: Es ist vergebene Liebesmüh bei den Leuten die alles niederwalzen und schlechtreden, nur weil sie das Schöne in der Gegend nicht mehr realisieren.

    einklappen einklappen
  • Matin am 07.01.2019 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Personal

    Ich habs begriffen. Wir sind alle Personal. Oder warum sonst sind die hässlichen Heizungen flächendeckend in der ganzen Schweiz nicht verkleidet ?

    • Petra Wyler am 08.01.2019 07:30 Report Diesen Beitrag melden

      Effizienz

      Schon mal eingelesen, wie viel Energie durch Heizverblendungen verpuffen? JA, dann wären sie der erste der jammert wegen einer viel höheren Nebenkostenabrechnung.

    einklappen einklappen
  • TONI. S. am 07.01.2019 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nö Danke..

    Da die Denkmalpflege reinreden kann.... Nö vielen Dank, nicht mal für die Hälfte des Kaufpreises...