Thurgau schwimmt im Geld

06. November 2019 15:44; Akt: 06.11.2019 15:44 Print

Wohin mit 127,2 Millionen Franken?

Luxusproblem im Thurgau: Seit dem Börsengang der Thurgauer Kantonalbank verfügt der Kanton über ein Millionenvermögen. Doch was tun damit?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Grosse Rat hat nun ein Gesamtkonzept in Auftrag gegeben, was mit den 127,2 Millionen Franken geschehen soll.
Seit der Herausgabe einer ersten Tranche von Partizipationsscheinen der Thurgauer Kantonalbank im Jahr 2014 liegt das Geld in einem «Sonderkässeli», das bis Ende 2021 mit einem Ausgabenmoratorium belegt ist.

Umfrage
Was würdest du mit dem Geld machen?

Für die Verwendung des Geldes gibt es viele Ideen in verschiedenen Bereichen wie Ausbildung, Digitalisierung oder Kultur. Das am Mittwoch einstimmig beschlossene Gesamtkonzept soll die Ideen zusammenführen und ein koordiniertes Vorgehen ermöglichen.

Ein breiter Konsens besteht darüber, dass die 127,2 Millionen Franken für ausserordentliche Investitionen zugunsten der Allgemeinheit und der kommenden Generationen eingesetzt werden sollen.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Captain Hindsight am 06.11.2019 15:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    was soll man bloss tun mit der Kohle?

    Dem Volk geben, was denn sonst? Nächste Steuerrechnung um den Betrag kürzen.

    einklappen einklappen
  • Florian Eggenberger am 06.11.2019 15:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Thurgau Schwimmt im Geld!

    Der Kanton soll Doch jedem Normal Bürger ; Kapitalisten Ausgeschl.)ein Steuergeschenk machen! So Profitieren Alle!

    einklappen einklappen
  • sandra am 06.11.2019 15:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    10000.- reicht mir längstens

    Ich bin alleine mit zwei kinder arbeite sehr viel ich gehe sonst gerne einmal mit meinen kindern ans meer.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Harry Fisch am 07.11.2019 17:59 Report Diesen Beitrag melden

    Steuern senken für die Bevölkerung

    Mit dem Steuerfuss runter gehen, was denn sonst.

  • Martin Aebischer am 07.11.2019 17:52 Report Diesen Beitrag melden

    Geld

    Unbedingt in die AHV Kasse einbezahlen, so hat jeder was davon. LGU

  • Das Klobürstchen am 07.11.2019 16:53 Report Diesen Beitrag melden

    Anlegen und rendite in AHV/IV/EO

    jedem im thurgau 500-1000 sfr erstatten bringt nicht viel. die leute verprassen das geld dann einfach schnell und die 100+mio verpuffen im nichts. selbes wäre mit dem steuerfuss senken 1 jahr weniger steuern bezahlen und im nächsten wieder erhöhen müssen macht keinen wirklichen unterschied. wirklich sinvoll wäre es den betrag anzulegen und die rendite dan z.b. in die AHV/IV/EO fliessen lassen als zustupf. davon würden alle profitieren auch jede zukünftige generation, so das die vielen millionen nicht einfach im nichts versinken.

  • Beo Bachter am 07.11.2019 14:14 Report Diesen Beitrag melden

    Ich könnte auch etwas brauchen ...

    so wie die Sandra, 10'000.- würden reichen ;)

  • alessandra am 07.11.2019 14:02 Report Diesen Beitrag melden

    Ergänzungsleistungen

    vielleicht mal die EL sanieren, ist eine schande im Thurgau, in anderen Kantonen funktioniert es viel besser und sie zahlen auch mehr