St. Gallen

30. Mai 2018 05:45; Akt: 30.05.2018 17:42 Print

Saudi-Wurst sorgt für Ärger im Stadion

Da staunte der Fan: Als er beim Länderspiel Italien gegen Saudi-Arabien eine Stadion-Wurst bestellte, bekam er diese samt Plastikverpackung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Das ist schon sehr dreist», sagt ein 23-jähriger Leser-Reporter gegenüber 20 Minuten. Der St. Galler bekam beim Länderspiel Italien gegen Saudi-Arabien am Montag im Kybunpark eine ganz spezielle Stadion-Wurst: «Sie war noch in der Plastikverpackung eingepackt und lag im Ketchup auf dem Pappteller.» Er habe den Verkäufer völlig verdutzt angesehen, als er sie ihm für 7.50 Franken in die Hand drückte. Genervt, aber hungrig ass der 23-Jährige seine Wurst trotzdem.

Umfrage
Wo gibt es die beste Stadion-Wurst?

«Das war ein blöder Fehler»

Dabei steckte eigentlich ein guter Gedanke hinter dem Missgeschick des Stadion-Caterings: «Wir haben damit gerechnet, dass zwischen 50 und 100 arabische Fans in Stadion kommen und haben darum extra 75 Würste aus 100 Prozent Rindfleisch in unser Angebot genommen», sagt Urs Egger, Inhaber von Egger's Catering Service.

Aufgrund der muslimischen Religion dürfe man diese nicht auf denselben Grill legen wie die Würste aus Schweinefleisch. Darum habe man sie im Wasser gekocht – samt Verpackung, damit die Qualität nicht sinke. «Dass man die Wurst vor dem Verkauf nicht aus dem Plastik genommen hat, ist natürlich ein blöder Fehler», so Egger. Dem Standmitarbeiter habe wahrscheinlich die Erfahrung gefehlt.

Bier und Wurst als Versöhnungsangebot

Ein Drittel der Rindswürste wurden an dem Abend verkauft. Egger geht davon aus, dass das Missgeschick nur bei dieser einen Wurst passierte. Er werde nun versuchen herauszufinden, wem der Fehler passiert ist, und mit dieser Person sprechen. Nachtragend ist er aber nicht: «Solche Missgeschicke können passieren.» Dem genervten Leser macht er ein Versöhnungsangebot: «Wenn er sich bei mir meldet, lade ich ihn gern auf ein Bier und eine Wurst ein.»

(viv)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Otto Norma am 30.05.2018 06:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bünzlig

    Typisch Schweiz: Anstelle den Verkäufer höflich aber bestimmt zu bitten, die Wurst aus dem Plastik zu nehmen, schweigt man und macht nachher hintenrum ein riesen Theater...

    einklappen einklappen
  • Sasiendo am 30.05.2018 06:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Direkt ansprechen?

    Und deswegen rennt man gleich erst zu den Medien anstatt den Verkäufer kurz darauf hinzuweisen? Also echt... *palmface*

    einklappen einklappen
  • Rolf Raess am 30.05.2018 06:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ramadan

    Es braucht gar keine Würste, weil erst nach Sonnenuntergang gegessen werden darf.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kaficremeimglas am 30.05.2018 20:19 Report Diesen Beitrag melden

    Immer die

    welche sich am meisten empören, sind immer die welche als erstes fragen "woher kommst du?"Es scheint ihnen sehr wichtig zu sein dies zu wissen. Es scheint so als ob dies jeweils eine Rolle spielt. Je nach dem woher jemand kommt ..und so. Aber eben, es sind immer die anderen die Vorurteile haben und alles "ablehnen" was "neu" ist. Es sind nicht sie selbst die immer je nach dem woher jemand kommt anderst reagieren.

  • Markus am 30.05.2018 12:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mal eine Frage

    Warum bezeichnet man diese als Saudi-Wurst ? Es ist doch eine herkömmliche Wurst die einfach nur aus Rind besteht ..

  • RegnumBohemiae 1182 am 30.05.2018 12:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wow

    wie sieht das aus, wenn ich mal in Saudi Arabien zu so einem Spiel gehe, bekomme ich da eine Schweinsbratwurst auch so serviert? Dann ist es ok, aber nur dann!

  • karma am 30.05.2018 12:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wurst

    Mein Gott (oder Allah), kann der genervte Mann denn nicht sprechen? Und was soll daran dreist sein? Das ist ja fast schon peinlich, dieses ständig zur Presse rennen, statt sich direkt an den Verkäufer zu wenden, das wäre zumindest sportlich gewesen!

  • Thymen am 30.05.2018 11:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die grosse wurstfrage

    Ich bin Niederländer und Reise oft zu spielen in die Schweiz oder auch nach deutschland. Die beste Wurst gibt es definitiv in Deutschland ! Die Würstchen in der Schweiz sind immer so wabbelig und wässrig sie sind so weich! Aber ist natürlich Geschmacksache. Was allerdings typisch Schweiz ist , ist dass der Käufer der Wurst natürlich erst hinterher und hintenrum meckert anstatt das gerade bei dem Verkäufer zu klären. So kennen wir euch.... ;-)