Amlikon-Bissegg TG

12. Februar 2020 16:42; Akt: 12.02.2020 16:43 Print

Zwei Brände innert halbem Jahr bei gleicher Familie

Bei einem Dachstockbrand in einem Einfamilienhaus in Amlikon-Bissegg entstand am Mittwoch hoher Sachschaden. Es wurde niemand verletzt.

Michael Roth, Sprecher der Kantonspolizei Thurgau, im Interview. (Video: BRK News)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz nach 12.30 Uhr am Mittwoch meldeten mehrere Personen der Kantonalen Notrufzentrale, dass ein Haus an der Thurtalstrasse in Flammen stehe. Die Feuerwehren Amlikon-Bissegg und Weinfelden waren rasch vor Ort und konnten den Brand unter Kontrolle bringen.

Zur Spurensicherung und Klärung der Brandursache wurde der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau beigezogen. Ein Funktionär des Amtes für Umwelt begleitete die Löscharbeiten. Der Sachschaden dürfte mehrere hunderttausend Franken betragen.

Zwei Brände innert halbem Jahr bei gleicher Familie

Scheune in Vollbrand

Bei der Familie war es schon im vergangenen August einmal zu einem Brand gekommen. Damals geriet eine Scheune in Vollbrand. Die Feuerwehren Amlikon-Bissegg, Weinfelden, Märstetten und Frauenfeld rückten mit über 100 Einsatzkräften aus.

Rund 60 Rinder und Kühe konnten vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte aus der Scheune des Landwirtschaftsbetriebs gerettet werden. Ein 24-jähriger Angestellter wurde leicht verletzt. Der Sachschaden belief sich auf mehrere hunderttausend Franken.

(20M)