Ohne Vorwarnung

04. April 2019 13:55; Akt: 04.04.2019 13:55 Print

Decke an Uni Freiburg kracht fast auf Studenten

Fünf Studenten wollten gerade einen Raum der Universität Freiburg betreten, als ein Teil der Decke samt Lampe einstürzte.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Einsturz ereignete sich kurz vor Beginn eines Kurses. Mit Glück wurde niemand verletzt. Die fünf Personen, die gerade dabei waren, den Raum an der Universität Freiburg zu betreten, konnten sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Der Vorfall ereignete sich im Hauptgebäude der Universität, das 1930 gebaut wurde. Die Bilder des Einsturzes verbreiteten sich rasch unter den Studierenden. Das Zimmer und die umliegenden Räume sind mittlerweile geschlossen.

Andere Teile des Gebäudes sind nicht betroffen

Die Universität bestätigt, dass es zu einem «technischen Vorfall von gewisser Tragweite» gekommen sei. Grund für den Einsturz sei eine geringfügige Verformung der Tragstruktur einer Lampe. «Es war ein Glück, dass sich die Studierenden noch nicht im Zimmer befanden», sagte ein Uni-Sprecher. Andernfalls wäre ihnen die Decke direkt auf den Kopf gefallen.

Ausserdem versichert die Universität, dass es sich nur um ein lokales Problem gehandelt habe. Die umliegenden Räume und die restliche Struktur des Gebäudes seien nicht einsturzgefährdet. Es gebe keinen Grund zur Annahme, dass sich ein solcher Vorfall an anderer Stelle wiederholen werde. Der Studienalltag könne also normal weitergeführt werden.

(doz)