Vaudoise Arena

04. Oktober 2019 16:08; Akt: 04.10.2019 16:08 Print

Arbeiter flüchteten bei Deckeneinsturz unter LKW

In der Vaudoise Arena in Prilly VD ist eine Zwischendecke eingestürzt. Ein grosses Sicherheitsaufgebot ist vor Ort.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Vaudoise Arena in Prilly VD ist am Freitag gegen 10:30 Uhr eine Zwischendecke eingestürzt. Augenzeugen berichten 20 Minutes, dass Bauarbeiten im Bereich der neuen LHC-Eisbahn stattfanden, als plötzlich ein beachtlicher Teil der Decke einstürzte. Es handle sich um etwa 300 Quadratmeter Material, das herunterkam. Bei dem Vorfall wurden drei Arbeiter leicht verletzt, wie die Waadtländer Polizei bestätigt.

«Sie hatten Glück», sagt Jean-Jacques Schilt, Präsident des Malley Sports Centre (CSM SA), zu «24 heures». «Als sie das Material von der Decke fallen sahen, versteckten sie sich unter einen Lastwagen.»

Zurzeit sei ein grosses Sicherheitsaufgebot vor Ort. Der Grund für den Einsturz liegt noch nicht vor. Ein Arbeiter sei am Vorabend über die Decke gelaufen, was eine der vermuteten Ursachen für den Einsturz ist, so Schilt.

Neubau noch nicht fertiggestellt

Die Ermittlungen laufen. Die Eishalle, in der Ende September bereits erste Hockeyspiele stattfanden, ist noch nicht ganz fertiggestellt. Zunächst war unklar, ob das Spiel des HC Lausanne gegen Ambri-Piotta am Samstag ausgetragen wird. Einem Tweet des LHC zufolge, wird es jedoch wie geplant stattfinden.

Am 24. September wurde die neue Eishockeyhalle mit einer Partie Lausanne gegen Servette eingeweiht. In der Vaudoise Arena finden sich neben zwei Eisfeldern im Innenbereich, ein weiteres im Aussenbereich, ausserdem vier Schwimmbecken, sowie Fecht- und Tischtennishallen. Der Neubau, der durch die Stadt, umliegende Gemeinden sowie Kanton finanziert wurde, kostete 220 Millionen Franken.


(kat)