Yverdon-les-Bains VD

08. Januar 2020 13:27; Akt: 08.01.2020 16:31 Print

Ex-Freund versteckte Leiche von Sara in Sumpf

Der Ex-Freund (19) von Sara M. hat die Tötung der 17-Jährigen gestanden. Das Motiv ist weiterhin unklar.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Dienstagnachmittag teilte die Polizei mit, dass die Leiche der vermissten Sara M.* (17) in der Nähe des Neuenburgersees gefunden worden sei. Der Ex-Freund M. H.* (19) wurde anschliessend festgenommen.

Wie die Waadtländer Polizei am Mittwoch mitteilte, hat er nun die Tat gestanden. M. H. habe die 17-Jährige am Seeufer getroffen, sie getötet und anschliessend in der sumpfigen Gegend, in der sie später entdeckt wurde, versteckt.

Es war eine On-off-Beziehung

Die Ermittlungen werden unter der Leitung der Staatsanwaltschaft fortgesetzt. Das Motiv der Tat ist weiterhin unklar.

Laut Saras bester Freundin Dharma begann die Beziehung der beiden, als Sara etwa 13 war. Die beiden hätten eine On-off-Beziehung geführt. «Sie haben sich mehrmals getrennt, endeten am Schluss aber doch wieder zusammen. Es war eine leidenschaftliche Liebe.»

Gross ist die Trauer in der Gemeinde, in der Sara zusammen mit ihren zwei Schwestern und drei Brüdern wohnte. Im Haus der Familie gehen Trauernde ein und aus – alle in Schwarz gekleidet. Einige weinen, andere wirken äusserlich gefasst. Ein Familienmitglied sagt zu 20 Minuten: «Es ist sehr schwierig für uns.»

*Namen der Redaktion bekannt


(fss)