Unglücklicher Ferienstart

07. Juli 2014 21:52; Akt: 07.07.2014 23:32 Print

Flug-Billett wegen Heirat ungültig

Die junge Schweizerin Melissa will nach Portugal in die Ferien. Obwohl sie das Ticket bereits im Oktober gekauft hat, lässt sie die Fluggesellschaft nicht fliegen.

storybild

Flugzeuge der TAP-Air Portugal in Lissabon. (Bild: Keystone/Manuel Moura)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Melissa (22) träumte schon lange von einer Reise nach Portugal. Diesen Sommer soll es endlich so weit sein. Mit dem Ehemann, dem einjährigen Baby und den Schwiegereltern solls in den Süden gehen. Bereits im Oktober 2013 hatte Melissa den Flug Genf–Porto am 17. Juli gebucht.

Jetzt der Schock: Ihr Billett ist ungültig, berichtet «20 Minutes». Der Grund: Melissa und ihr Partner haben im Januar geheiratet. Sie hat den Namen ihres Mannes angenommen. Jetzt stimmen die Namen im Pass und auf dem Billett nicht mehr überein. Sie hat zwei Möglichkeiten: ein neues Billett kaufen oder die Reise abblasen.

Keine Gnade bei Fluglinie und Reisebüro

Die betroffene Fluggesellschaft TAP Air Portugal erklärt, dass es Sache der Reisebüros ist, die Änderungen vorzunehmen. «Hätte sie das Ticket bei uns gekauft, könnten wir etwas machen», sagt eine Sprecherin. Das Reisebüro schiebt den Ball zurück: TAP akzeptiere keine Billett-Änderungen.

Unverständlich für Melissa: «Meine Tochter hat meinen Namen auf dem Billett und den Namen des Vaters im Pass. Die Fluggesellschaft hat bei ihr das Billett gegen einen Aufpreis von 55 Franken angepasst. Mein Billett muss ich doppelt bezahlen.»

Ticket-Änderungen für 60 Franken

Zwar handelt es sich um einen klassischen Fall, dennoch handhaben ihn die Fluggesellschaften verschieden. Bei EasyJet ist eine Änderung zwei Stunden vor dem Abflug gratis. Mehrere Fluggesellschaften akzeptieren eine Modifikation gegen einen Aufpreis von 60 Franken.

(woz)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tom Marty am 07.07.2014 22:01 Report Diesen Beitrag melden

    Mitdenken

    Ich geh jetzt schwer davon aus, das der Namenswechsel nicht spontan kam. Irgendwie sollte heute doch noch ein wenig mitgedacht werden.

  • Was soll das am 07.07.2014 23:19 Report Diesen Beitrag melden

    unnötiges Drama

    was soll das Drama bei einem 35 Euro Flug? Zudem wusste sie das ja vorher, also nicht reklamieren

    einklappen einklappen
  • D. Enken am 08.07.2014 03:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ... Selber schuld..

    .... Diese Frau wusste bestimmt schon beim Kauf des Flugtickets im Oktober 2013, dass sie im Januar 2014 heiraten wird - da ist es doch logisch, dass, wenn sie den Namen des Mannes annehmen will - dies dann auf dem Ticket und dem Pass nicht mehr übereinstimmt... Da ist weder das Reisebüro noch die Fluggesellschaft schuld!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nena am 08.07.2014 14:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hier gehts um Sicherheit!!

    Absolut richtig. Da könnte ja jeder kommen und mit "falschem" Nachnamen reisen. Hier gehts um die Sicherheit aller Passagiere. Wer nicht vorher überlegen kann soll bestraft werden.

  • Vale Bianchi am 08.07.2014 13:58 Report Diesen Beitrag melden

    Doppelbürgerin

    Ich bin Doppelbürgerin, sowohl Italienerin wie auch Schweizerin. Und habe somit 2 verschiedene Nachnamen. Aber ist nicht so schwierig vorher zu überlegen mit welchem Pass man fliegen möchte.

  • Vale Bianchi am 08.07.2014 13:50 Report Diesen Beitrag melden

    Hirn einschalten

    Ich hatte auch vor der Hochzeit das Ticket gekauft. War aber genug schlau dieses mit dem neuen Namen zu buchen.

  • WillemvanPenalty am 08.07.2014 11:17 Report Diesen Beitrag melden

    Missgriff bei der Foto!!!

    Haha, wenn man heiratet muss man die Angaben halt mit dem allenfalls neuen Namen machen... Noch etwas zum Bild liebe 20 Minuten Crew: Wenn ihr Bilder einer Airline ablichtet, dann benutzt doch eine neue Foto. Die Boeing 737-200 CS-TEN verliess die TAP im Jahre 1999. Die Foto ist aber noch älter, da im Hintergrund Lockheed Tristars stehen, welche die Flotte zwischen 1995 und 1997 verliessen. Mann, eine mindestens 17 Jahre alte Foto. So ein Missgriff!!!

  • Klim Baden am 08.07.2014 11:04 Report Diesen Beitrag melden

    Könnte jeder kommen !

    Terror hat viel Phantasie. Ich bin dafür, dass scharf kontrolliert wird.