Greyerzersee FR

21. Juli 2019 18:27; Akt: 22.07.2019 10:36 Print

Frau sitzt auf Insel fest, weil Boot davonschwamm

Ein junges Pärchen wollte die Nacht auf einer kleinen Insel im Greyerzersee verbringen - doch ein Sturm macht den beiden einen Strich durch die Rechnung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein plötzliches Gewitter um 3.30 Uhr hat den Spass eines jungen Paares auf einer kleinen Insel im Greyerzersee bei Granges-Paccot FR verdorben. Am Schluss musste die Seepolizei eine 20-jährige Frau mit einem Boot von der Insel abholen.

Doch bis dahin hatte das Paar bereits ein wahres Abenteuer erlebt: Das Gummiboot, mit dem die beiden auf die Insel gekommen waren, war beim Sturm davongeschwommen. Die Frau und ihr 26-jähriger Partner hatten sich vorgenommen, die Nacht auf der Insel zu verbringen – nun sassen sie fest.

Mit dem Boot war auch das Handy weg

Weil Handys und andere Gegenstände im Boot liegen geblieben waren, versuchte der Mann zunächst, das Schlauchboot schwimmend zu erreichen. Das misslang.

Auch die Rückkehr zur Insel missglückte dem 26-Jährigen, wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilte. In tiefster Nacht verirrte er sich und schwamm mehrere hundert Meter ans Ufer des Sees. Dort suchte er Hilfe bei einem Anwohner in Chapelle de Thusy.

Eine Polizeipatrouille konnte mit der 20-jährigen Frau auf dem Inselchen Kontakt aufnehmen und bald retten. Die Seepolizei fand später auch das Gummiboot wieder. Verletzt wurde niemand.

Ist Ihnen auch schon mal ein Malheur während eines Ausfluges passiert? Erzählen Sie uns davon im Kommentarfeld.

(kle/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter am 21.07.2019 18:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kaum zu glauben.

    Wo ist ihr Hirn geblieben? Wettervorhersage in den Wind geschlagen und das wichtigste zuhause gelassen ,oder im Boot. Unverständlich!!!

    einklappen einklappen
  • Puzzelii am 21.07.2019 18:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Voraussicht?

    20 Minuten kan voraus sehen. In der Nacht auf den 22. Juli ;)

    einklappen einklappen
  • Tante Paula am 21.07.2019 19:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lustige Naivität

    Lustig, die jungen Leute.... Haben ein Handy, schauen sich aber die Wetterprognosen nicht an. Dann gibts ein Gewitter und das Boot schwimmt weg. Auch ein Gummiboot kann man doch anbinden. Und dann das Beste: die Handys waren im Boot. Ich habe mich köstlich amüsiert ab dieser Geschichte. :- D

Die neusten Leser-Kommentare

  • Päscu am 22.07.2019 22:55 Report Diesen Beitrag melden

    Hätte ich auch gemacht

    Ich wäre auch auf die Insel... Das Boot ein bisschen besser befestigen

  • Romantiker am 22.07.2019 21:26 Report Diesen Beitrag melden

    Wen nimmst auf die einsame Insel mit?

    Strandet mit seiner Freundin auf der Insel, lässt sie im Stich und schwimmt dann an Land. Wäre ich die Freundin, würde ich dem Typen den Schwimm- äh Laufpass geben.

  • MrG am 22.07.2019 21:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Anfängerfehler

    Schauen wir mal im Theoriebuch für Bootsprüfungen nach.... ahhaaa vor jeder Fahrt ist eine verlässliche Wetterinformation einzuholen. Tja hätten die mal das Buch dabei gehabt.

  • Herr MAx Bünzli am Fischen am 22.07.2019 20:29 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    Kannten wohl den Fischer Knoten auch noch nicht.

  • Herr Turban am 22.07.2019 20:28 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    Die waren einfach völlig zugekifft...wetten das?

    • Detektiv am 22.07.2019 21:29 Report Diesen Beitrag melden

      Auf frischer Tat ertappt

      Genau, und in der Allmend in Luzern hat es an diesem Abend nicht nach Gras gerochen...

    einklappen einklappen