Herzstillstand in Skikurs

22. Februar 2019 11:08; Akt: 22.02.2019 14:12 Print

Kind (6) stirbt fast – was passierte im Sessellift?

Ein Mädchen hat in Châtel einen Sessellift bestiegen. Als es oben ankam, war es bewusstlos. Noch ist unklar, was auf der Fahrt passiert ist.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf einem Sessellift in Châtel, einem Skigebiet an der französisch-schweizerischen Grenze, hat sich am Donnerstagmittag ein tragischer Zwischenfall ereignet. Gegen 12 Uhr bestieg eine 6-Jährige einen Sessellift. Sie war gerade in einem Skikurs. Mit ihr sassen einige Erwachsene auf dem Lift. Sie kannten das Mädchen nicht, aber der Skilehrer sagte aus, seine Schüler stets nur mit erfahrenen Skifahrern auf den Sessellift zu lassen, um das Unfallrisiko zu reduzieren.

Was nach dem Besteigen des Lifts geschah, ist unklar. Als die 6-Jährige wenige Minuten später oben beim Lift ankam, war sie bewusstlos und hatte einen Herzstillstand erlitten. Den Erwachsenen auf dem Sessellift war der Zustand des Mädchens nicht aufgefallen.

Unklarheit darüber, was passiert ist

Da der Sessellift mit Videokameras ausgestattet ist, hofft man nun, die Skifahrer, die neben dem Mädchen sassen, identifizieren zu können. Eventuell können sie genauere Auskunft darüber geben, was sich während der Fahrt zugetragen hat. So soll unter anderem der Kopf des Mädchens zwischen den Sicherheitsbügel und die Armlehne geraten sein. Sicher ist dies aber auch nicht.

Das Mädchen wurde nach dem Vorfall wiederbelebt und ins Spital nach Genf gebracht. Dort befindet es sich in einem kritischen Zustand. Der Bürgermeister von Châtel hat der Familie der kleinen Patientin seine Hilfe zugesichert. «Wir tun alles, um sie zu unterstützen», sagte er.

(20 Minuten)