Vor UNO-Hauptgebäude

05. September 2013 19:04; Akt: 05.09.2013 19:22 Print

Mann in Genf setzt sich selbst in Brand

In Genf hat sich in der Nacht auf Donnerstag ein Mann selbst in Brand gesetzt. Noch ist unklar, wer der Mann ist.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Mann hat sich in der Nacht auf Donnerstag in Genf vor dem Hauptgebäude der UNO selber in Brand gesetzt. Er erlag am Donnerstagnachmittag seinen schweren Verletzungen. Das Opfer konnte bislang nicht identifiziert werden.

In seiner Nähe befanden sich ein Gegenstand mit einem Bezug zu der sri-lankischen Rebellenorganisation Tamil Tigers (LTTE) und Dokumente, die über Selbstverbrennungen in Tibet berichteten.

Die Polizei fand den Mann um 1.10 Uhr vor dem Haupteingang der Vereinten Nationen auf dem Place des Nations, wie die Genfer Polizei am Donnerstag mitteilte. Sie bittet um Hinweise auf die Identität des Mannes.

(bro/sda)