Sainte-Croix VD

10. September 2019 15:49; Akt: 10.09.2019 15:49 Print

Wanderin nach Kuhangriff ins Spital geflogen

Eine 52-Jährige wurde im waadtländischen Sainte-Croix von einer Kuh attackiert. Sie erlitt mehrere Verletzungen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Wanderin, die mit ihrem Hund in Sainte-Croix VD unterwegs war, kam an einer Weide mit etwa dreissig Kühen und fünfzehn Kälbern vorbei. Der Hund, der nicht an der Leine ging, rannte auf die Wiese, worauf die 52-Jährige ihm hinterherrannte.

Umfrage
Haben Sie Angst vor Kühen?

Die Tiere reagierten ungehalten auf den Eindringling. Sie attackierten die Frau, die nach einem missglückten Fluchtversuch unter deren Hufe geriet. Wie die Kantonspolizei Waadt in einer Mitteilung schreibt, musste das Opfer mit mehreren Verletzungen an verschiedenen Körperstellen mit der Rega ins Spital geflogen werden. Sie schwebe jedoch nicht in Lebensgefahr.

Bei dem Vorfall standen zwei Patrouillen der Polizei, ein Krankenwagen und die Rega im Einsatz. Die Polizei rät, im Umgang mit Kühen stehts die Distanz zu wahren und die Tiere nicht zu berühren. Die Hunde sollten an die Leine genommen und in einem Notfall losgelassen werden.

(kat)