Tessin

25. Juni 2019 14:47; Akt: 25.06.2019 14:47 Print

Dutzende Asylbewerber treten in Hungerstreik

In einem Asylzentrum im Tessin haben sich mehrere Dutzend Asylbewerber dazu entschieden, zu hungern. Sie fordern, der «Bunker» in Camorino müsse geschlossen werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Einige Dutzend Asylbewerber sind am Montagabend im Asylzentrum von Camorino TI in einen Hungerstreik getreten. Sie protestieren damit gegen die Lebensbedingungen in ihrer Unterkunft, wie die Bewegung Movimento per il socialismo (MPS) am Dienstag mitteilte.

Es sei inakzeptabel, dass Personen in Unterkünften wie dem «Bunker» in Camorino isoliert würden. Diese Art der Unterbringung verstosse gegen jegliche Menschenrechte, kritisierte das MPS in seiner Mitteilung. Die aktuelle Hitzewelle mache die Lebensbedingungen der Asylbewerber noch unerträglicher.

Die Bewegung wiederholte deshalb ihre Forderung, der «Bunker» in Camorino müsse geschlossen werden. Diese Menschen hätten Anrecht auf eine menschenwürdige Bleibe.

(sda)