Alarm in Chiasso

02. Dezember 2019 07:13; Akt: 02.12.2019 10:15 Print

Feuer in Lagerhalle verursachte starken Rauch

Im Südtessin ist am Montagmorgen in einer Lagerhalle ein Brand ausgebrochen und hat für eine starke Rauchentwicklung gesorgt. Etliche Strassen mussten gesperrt werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Lagerhalle stand am frühen Montagmorgen in Chiasso in Vollbrand. Das Feuer sorgte für eine starke Rauchentwicklung, zudem verursache es einen intensiven und unangenehmen Geruch, wie alert.swiss in einer Alarmmeldung schrieb. Der Verkehr in der Nähe des Brandes war stark beeinträchtigt – mehrere Strassen mussten gesperrt werden.

Wie die Kantonspolizei Tessin in einer Mitteilung schreibt, ist das Feuer kurz vor sechs Uhr morgens in Balerna ausgebrochen. Ein Silo, das an eine Tischlerei angeschlossen ist, war aus noch ungeklärten Gründen in Brand geraten. Innert kürzester Zeit hätten die Flammen auf das gesamte Gebäude übergegriffen.

Verletzt wurde niemand und eine Gefahr für die Bevölkerung durch Schadstoffe habe nicht bestanden. Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden.

Die Behörden hatten kurz nach Brandausbruch empfohlen, Türen und Fenster geschlossen zu halten und Lüftung und Klimaanlage auszuschalten. Zudem sollten die Nachbarn informiert werden. Das Gebiet rund um den Brand war grossräumig zu meiden.

(scl)