Arbeitsinspektorat

22. Juli 2014 18:43; Akt: 22.07.2014 18:43 Print

Wegen WC-Mangel keine Lehrstelle für junge Frau

Eine Tessinerin hatte sich zu früh auf ihre Lehrstelle in einer Carrosserie gefreut: Weil es in dem Betrieb nur ein WC gibt, intervenierte das Arbeitsinspektorat.

storybild

Dass es in einer Carrosserie nur ein WC gibt, kostete eine junge Frau die Lehrstelle. (Bild: Colourbox)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Einer 15-jährigen Tessinerin hat es ein Beruf angetan, für den sich traditionell eher Männer interessieren: Sie will sich zur Carosseriespenglerin ausbilden lassen. Und es schien, als könne sie sich diesen Traum bei einer kleinen Carrosserie im Raum Bellinzona erfüllen. Die Mutter der jungen Frau sagt zu «20 Minuti»: «Beim Schnuppern lief es meiner Tochter in dem Betrieb gut, sie erhielt eine Zusage für die Lehre.»

Doch dann intervenierte das Arbeitsinspektorat: «Es kam zum Schluss, dass dieser Arbeitsplatz für eine Frau nicht geeignet ist, weil es in dieser Firma nur ein einziges WC hat», sagt die Mutter. Das Arbeitsgesetz schreibt in der Tat vor, dass Firmen mit weniger als zehn Angestellten eine WC-Kabine und ein Pissoir für Männer sowie eine separate Toilette für Frauen aufweisen müssen.

Die Mutter kann nicht verstehen, dass das Gesetz ihrer Tochter nun die Erfüllung ihres Berufswunsches verbaut. Denn als Frau eine Lehre in diesem Job zu finden, sei sehr schwierig. Ihrer Meinung nach hätte das Arbeitsinspektorat hier ein Auge zudrücken sollen: «Meine Tochter hätte das WC ja jeweils abschliessen können.»

(lüs)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • P. S. am 22.07.2014 19:19 Report Diesen Beitrag melden

    Bünzlibeamte

    Echt bitter, wegen so einem Quatsch einer jungen Frau die Zukunft (vorerst) zu verbauen. :(

  • Nina am 22.07.2014 18:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tztztz

    Was hat das WCs mit der Lehre zu tun ? In unserem Betrieb gehen alle auf die selbe Toilette . Und wir leben noch ...,,

  • GF am 22.07.2014 18:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Armut und Dummheit solche Anordnungen

    Hat der Betrieb keine Sekretärin? Wenn ja, wo geht die aufs WC? Ich rede von Erfahrung. Habe selber Betrieb, in dem Männer arbeiten. Für Sekretariat musste ein Damen- WC her... Diejenigen, die das entscheiden, haben Hirn am falschen Ort. Als Arbeitgeber wird man geschröpft wo es nur geht. Sind das Anordnungen, die auch EU tauglich sind?????

Die neusten Leser-Kommentare

  • fötzel am 23.07.2014 12:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    dann hatte ich ja glück!!

    wir waren in meiner lehre zu 5. im geschäft, 2 frauen, 3 männer, ein wc, gut da die wohnung der anderen arbeiter direkt über dem geschäft ware, so waren es also 2 wc's aber rein bürokratisch gesehen, hätte ich meine lehre da auch nicht machen können....was für ein schwachsinn echt -.-

  • Roli am 23.07.2014 12:06 Report Diesen Beitrag melden

    Nur ein Wort:

    Behördenwahnsinn!

  • schanzafatica am 23.07.2014 12:00 Report Diesen Beitrag melden

    Schwachsinn

    Soll doch das Arbeitsinspektorat nun eine adequate Lehrstelle finden.

  • Herr Völkl am 23.07.2014 11:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ERZ

    Ich als Verantwortlicher hätte ein Toi Toi für die Herren hingestellt und während der Arbeitszeit der Lehrtochter, ihr das WC zur alleinigen Nutzung gewährt. Sie ist ja nicht die ganze Woche im Betrieb..

  • Carlo Bernasconi am 23.07.2014 11:51 Report Diesen Beitrag melden

    Koran. Ich dachte, dass solche

    sinnlose Regeln nur im Islam gelten. Geht man neuerdings nack aufs Hüsli? Warum gibt es solche unsinnigen Gesetze? Aha, wegen den Femministinnen. Schuss ins eigene Bein!!!

    • Mary am 23.07.2014 13:50 Report Diesen Beitrag melden

      wie wahr

      hahahahaha ja das ist wahr. Der Schuss ging nach hinten los

    einklappen einklappen