Paid Post

4.1.2019 Print

Paid Post

Wirkungsvoll abnehmen – aber wie? 10 Tipps

Festessen, Süsses, Alkohol – über die Festtage hast du so richtig zugeschlagen. Jetzt willst du das überflüssige Fett an Bauch oder Hüften sofort wieder loswerden. 10 Tipps von Marco Hirsiger.

Du willst schnell und wirkungsvoll Körperfett verlieren. 40 Power-Trainings mit viel Spass warten auf dich. Marco Hirsiger, der Ausbildungsleiter der SAFS und ehemalige Classic Bodybuilding-Schweizermeister, und Cyril Henry, der Gewinner des «Men's Health» Cover-Model-Wettbewerbs, geben dir die bewährtesten Tipps. Beide sind Coaches des neu gegründeten Sommerbody-Bootcamps, das erstmals ab dem 21. Januar in Luzern stattfindet.

Sport
Treibe regelmässig Sport, am besten fünf Tage die Woche. Besonders wirkungsvoll zum Abnehmen sind Bootcamps. Das sind hochintensive Workouts, die perfekt geeignet sind, um schnell fit zu werden, das heisst, Körperfett zu reduzieren und Muskeln aufzubauen. Das Sommerbody-Bootcamp startet am 21. Januar 2019 in Luzern.



Negative Kalorienbilanz
Achte auf eine negative Kalorienbilanz. Das heisst: Du musst mehr Kalorien verbrennen, als du zu dir nimmst. In einem intensiven Bootcamp, das eine Stunde dauert, verbrennst du schon etwa 500 kcal.

Iss bewusster und proteinreich
Etwa 40 Prozent der Gesamtkalorien sollten aus Protein bestehen. Dies verhindert den Muskelabbau, fördert die Regeneration und hilft, das Hungergefühl zu dämpfen.

Kohlenhydrate ja, welche und wann?
Vermeide Kohlenhydrate mit einem hohen glykämischen Index. Diese haben einen schnellen Insulinanstieg zur Folge und verlangsamen die Fettverbrennung für mehrere Stunden. Einzige Ausnahme: die Banane vor dem Training.

Gute Fette
Keine Angst vor den ungesättigten Fetten. Diese können den Fettstoffwechsel sehr positiv beeinflussen. Diese gesunden Fette findest du in Lachs, Oliven, Avocados, ungesalzenen Nüssen und kaltgepressten Ölen.

Snacks ja, aber welche?
Vermeide Kalorienbomben als Zwischensnacks. Geeignet für zwischendurch sind proteinreiche Lebensmittel wie Hüttenkäse, Magerquark, Eier, fettarmes Fleisch.

Kaffee ja, Fruchtsäfte nein
Zwei Tassen Kaffee pro Tag sind gut. Koffein hemmt das Hungergefühl und beschleunigt den Fettstoffwechsel. Streiche dafür Fruchtsäfte oder zuckerhaltige Getränke und ersetze sie durch Grün- und Schwarztee oder Wasser.

Am Abend
Versuch am Abend keine kohlenhydratreichen Mahlzeiten zu konsumieren. Viel besser ist zum Beispiel Fleisch mit Salaten oder Gemüse. So kann der Körper sogar in der Nacht überschüssiges Fett verbrennen.

Mehr schlafen
Wenn du ausreichend schläfst, bist du am Morgen ausgeruhter und fühlst dich besser. Ausserdem ist der prozentuale Anteil der Fettverbrennung in der Nacht am höchsten. 

Liebe dich, wie du bist
Wer sich mag, holt mehr aus sich raus. Lerne, positiv zu denken. Geniesse deine Reise zu deinem Traumkörper.