XXL-Himbeere geklaut

07. September 2019 14:10; Akt: 10.09.2019 07:49 Print

«Keine Ahnung, was die Diebe damit wollen»

Bis vor kurzem Stand beim Hofladen Frutti Tutti in Neudorf eine grosse Himbeere. Unbekannte haben die Beere nun geklaut. Die Besitzer wundern sich.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kleinere Gegenstände wie etwa Smartphones oder Portemonnaies werden immer wieder gestohlen: Dass jemand eine Riesenhimbeere klaut, kommt hingegen selten vor. Passiert ist das in Neudorf: Dort stand bis vor kurzem eine XXL-Himbeere am Strassenrand, die auf den Fruttimat aufmerksam macht. Dort gibts Beeren, Kirschen, Getränke und weitere Produkte im Automat zu kaufen.

Nun ist die überdimensionale Frucht verschwunden: «Die Himbeere ist seit Samstag vor einer Woche weg», sagt S.S.* «Wir finden das respektlos», sagt die Schwester des Fruttimat-Betreibers auf Anfrage. «Man sollte doch Dinge ohne anzuketten draussen stehen lassen können, ohne dass sie gleich gestohlen werden.»

Nur drei XXL-Beeren in der Schweiz

Die Diebe dürften einigen Aufwand für die bis zu 40 Kilo schwere XXL-Beere betrieben haben: «Die Beere ist so gross, dass sie nicht in den Kofferraum eines gewöhnlichen Autos passt», sagt S. Man benötige mindestens einen kleinen Lieferwagen, um die Himbeere zu transportieren.

Die Besitzer wundern sich über den Diebstahl: «Wir haben keine Ahnung, was die Diebe damit wollen. Vielleicht wurde die Himbeere auch aus Übermut gestohlen.» Bei der Polizei haben die Besitzer noch keine Anzeige erstattet, wollen dies aber noch machen.

Nun hoffen die Besitzer, dass die Beere wieder auftaucht. «Wir würden uns sehr freuen, wenn der Dieb den Mut beweist und die gestohlene Himbeere wieder an Ihren Platz zurückstellt.» Denn: Bei der rund 500 Franken teuren Beere handelt es sich auch um ein rares Stück: «Die XXL-Himbeere hat einen grossen Wiedererkennungswert, da es in der Schweiz nur drei Exemplare von ihr gibt.»

* Name der Redaktion bekannt.

(gwa)