Niemand machte Platz

20. August 2019 18:05; Akt: 20.08.2019 18:05 Print

«Schwangerschaft ist keine Sitzplatzgarantie»

Mit zwei Kleinkindern stieg eine Schwangere in einen Bus – und niemand gab von sich aus den Platz frei. Auf Facebook gibts nun eine rege Diskussion.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Was tun, wenn man im Bus sitzt und eine schwangere Frau einsteigt? Den Platz freigeben? Sitzenbleiben? Die schwangere Frau ansprechen oder warten und schauen, ob sie von sich aus etwas sagt? Darüber wird in einer Luzerner Facebook-Gruppe gerade eifrig diskutiert.

Umfrage
Machen Sie schwangeren Frauen im ÖV Platz?

«Menschen mit gutem Verstand lassen Vorrang»

Einer Facbeook-Nutzerin ist nämlich genau das passiert, wie sie in einem Post schreibt. Schwanger im siebten Monat und mit zwei Kleinkindern stieg sie in einen Bus und musste stehen, «weil dir niemand Platz macht oder das Gepäck vom Sitz entfernt», schreibt sie.

Ein Nutzer nimmt die Buspassagiere in Schutz: «Manchmal achtet man sich halt wirklich nicht. Ich schlafe im Bus am Morgen normalerweise auch noch so halb.» Das finden auch einige andere: «Frag doch einfach. Ich bin sicher, es macht dir jemand Platz. Oft ist es so, dass deine Mitreisenden in Gedanken sind usw. und es gar nicht so mitbekommen wer noch im Bus/Zug ist...», schreibt eine Nutzerin.

«Menschen mit gutem Verstand lassen Vorrang»

Und ein weitere Frau hat einen Tipp: «Die höfliche Frage, ob das Gepäck auch ein Billett hat, hilft.» Das sei in diesem Fall aber anders gewesen: «Klar, ich kann fragen. Es geht mir aber darum, dass mich viele mit wachen Augen anschauen, sehen und trotzdem den Platz nicht frei räumen», so die schwangere Frau.

Viele andere User verstehen das Verhalten der ÖV-Passagiere nicht. Sie fordern mehr Rücksicht: «Also Menschen mit gutem Verstand lassen Kindern, Schwangeren, Älteren und Leuten mit Handicap den Vorrang», meint eine weitere Frau. «Ja, das gibts leider viel», schreibt eine weitere. Und eine andere Nutzerin meint: «Kennen wir zur Genüge.»

Ein Spot der Verkehrsbetriebe Luzern: Plätze soll man freihalten. (Video: Youtube/ Verkehrsbetriebe Luzern AG)

Schwanger und nicht krank

Andere haben aber kein Verständnis für den Anspruch, den die Schwangere geltend macht. «Du bist ja in freudiger Erwartung und nicht krank, also kannst du auch stehen. Die Kinder sollen von klein auf lernen sich im Bus festzuhalten und nicht durch den Bus zu turnen, so fallen sie auch nicht um», schreibt eine Frau.

Ein weiterer Nutzer findet, dass «eine Schwangerschaft, selbst wenn erkennbar, keine Sitplatzgarantie ist.» Es komme «halt schon ein bisschen drauf an, in welchem Alter die Kleinkinder sind und in welchem Monat man schwanger ist.» Man müsse halt einfach auf die Leute zugehen und sie ansprechen, wenn von sich aus niemand reagiert.

Personal achtet in erster Linie auf die Strasse

«Das Fahrpersonal hat in erster Linie den Auftrag zu fahren und auf den Verkehr zu achten», sagt VBL-Mediensprecher Sämi Deubelbeiss. Komme es zu Auseinandersetzungen, könne es aber durchaus sein, dass das VBL-Personal eingreift und zu schlichten versucht.

Reagieren könne man nicht immer: Sei ein Bus etwa während der Stosszeit gerappelt voll, könne es für das Personal wegen der fehlenden Übersicht schwierig sein, solche Situationen zu erkennen. Deubelbeiss appelliert: Gebe es unter Passagieren solche Vorfälle, sollten sie diese «mit gesundem Menschenverstand» bewältigen.

Was meinen Sie dazu? Haben Sie schon ähnliche Fälle erlebt? Schreiben Sie es ins Kommentarfeld!

VBL-Spot zum Umgang mit Senioren (Video: Youtube/ Verkehrsbetriebe Luzern AG)

(gwa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Frau am 20.08.2019 18:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freude

    Unsere Eltern haben uns beigebracht aus Höflichkeit Älteren, Behinderten und schwangeren Frauen Platz zu machen. Was ich auch immer gerne gemacht habe. Manchmal muss ich mich aber schon wundern wieviele die einen Platz erwarten, unbedingt während den Stosszeiten ÖV benützen? Im Übrigen musste ich Monatelang mit Krücken zur Arbeit fahren. Vielmals wurde mir Platz gemacht. Manchmal habe ich auch nett gefragt wenn es mir nicht so gut ging. Meine Devise: erwarten darf man nichts, aber sich darüber freuen wenn wir es was auch immer erhalten!

    einklappen einklappen
  • Benjamin Lüscher am 20.08.2019 18:20 Report Diesen Beitrag melden

    Beobachtung

    Es ist jedesmal ein Schock wenn ich von London zurück in die Schweiz komme. Dort machen ausnahmslos alle (egal welchen Hintergrundes) Platz wenn Alte, Behinderte, Schwangere, Frauen mit Kinderwagen in Bus oder Tube einsteigen. Hier machen die allerwenigsten Platz.

    einklappen einklappen
  • C.Meier am 20.08.2019 18:17 Report Diesen Beitrag melden

    Platz wird angeboten-niemand will ihn

    Frage immer ob Schwangere oder ältere Leute meinen Platz wollen, leider wird das Angebot in den seltensten Fällen angenommen..

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • L. am 21.08.2019 14:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Informiert euch zuerst

    So feindselige Kommentare wundern mich nicht.Schliesslich haben die Schweizer erst Kinder mit über 30.Wie soll man Verständnis für etwas aufbringen,wenn man sich nicht damit befasst hat.Für die älteren Leute macht man auch nicht mehr den Platz frei.Früher hatte man mehr mitleid,weil man mit den Grosseltern in einem Haus aufwuchs und wusste wie gebrechlich Sie sind.Lest doch einbisschen etwas über Schwangerschaft vielleicht habt ihr dann einwenig Verständnis für Schwangere.

  • Tino am 21.08.2019 14:16 Report Diesen Beitrag melden

    alte Schule ja

    Früher war das eine Selbstverständlichkeit, dass man der Dame Platz anbot. Heute ist man mehrheitlich Egosist und denkt sich seine Sache. Aber aufstehen ist selten geworden.

  • hermann am 21.08.2019 13:06 Report Diesen Beitrag melden

    für die schwangere...

    ... oder ältere mache ich selbstverständlich platz. was ich jedoch niemals machen werde, ist irgendwelchen frechen bälgern, die genug jung sind, meinen sitzplatz anbieten. soweit kommts noch.

  • Alter Sack am 21.08.2019 10:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Toleranz wozu?

    Im Zeitalter der Gleichberechtigung wundere ich mich nicht... alle sind ja gleich..

  • Soso am 21.08.2019 10:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sprachlos...

    Ich werde meinem Kind Anstand und Respekt leeren. Ich werde ihm sagen, dass es immer Menschen gibt die das nicht mehr kennen aber es gibt immer wieder jemand, der auch dir helfen wird und Anstand kennt, nimm kein Beispiel an der Mehrheit sondern behandle andere immer so wie du es dir auch von ihnen wünschen würdest...für alle die nicht so denken und so abfällig hier schreiben, schämt euch in Grund und Boden!