Ufschötti

02. Juli 2018 18:01; Akt: 02.07.2018 18:01 Print

17-jähriger wird mit Messer bedroht und ausgeraubt

Am Freitagabend wurden auf der Ufschötti drei Jugendliche bedroht, geschlagen und ausgeraubt. Die Täter sind 17 und 18 Jahre alt.

storybild

Ein 17-jähriger und seine drei Begleiter wurden auf der Ufschötti gefordert das Portemonnaie auszuhändigen. (Bild: Keystone/Patrick Huerlimann)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 17-jähriger Schweizer war am Freitagabend mit drei Begleitern auf der Ufschötti unterwegs. Gegen 22.30 Uhr wurde die Vierergruppe von zwei Unbekannten angesprochen und verbal provoziert. Die Unbekannten verlangten ihre Portemonnaies, teilte die Luzerner Staatsanwaltschaft am Montag weiter mit. Die Gruppe weigerte sich und wurde darauf von einem der Täter mit einem Messer bedroht.

Nachdem der 17-jährige sein Portemonnaie aushändigte, wurde er von den Tätern geschlagen und massiv bedroht, ihnen den Pin-Code seiner Bankkarte zu verraten. Darauf flüchteten die beiden Täter. Dank guter Täterbeschreibung durch die Opfer konnten die zwei Unbekannten am Samstag festgenommen und befragt werden. Bei den Tätern handelt es sich um zwei Serben. Sie sind 17 und 18 Jahre alt und wohnen im Kanton Luzern.

(tk)