«Zyt för Frönde»

20. Juni 2018 13:54; Akt: 20.06.2018 18:44 Print

70'000 Jodelfans pilgern nach Schötz

Von Freitag bis Sonntag findet in Schötz das 62. Zentralschweizer Jodlerfest statt. Es ist ein Anlass der Superlative, der die Swissness feiert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Zyt för Frönde»: So lautet das Motto des 62. Zentralschweizer Jodlerfestes, das am Freitag, Samstag und Sonntag in Schötz steigen wird. Nein, ein kleines Festli wird das nicht, wie einige Kennzahlen beweisen: Erwartet werden 70'000 Besucher und 3000 Jodler, Fahnenschwinger und Alphornbläser, die 600-mal in den Vortragslokalen singen, musizieren und die Fahnen schwingen werden, insgesamt 80 Stunden lang. Dazu werden unzählige spontane Vorstellungen und Jutzer kommen. Erwähnen muss man auch die über 2500 freiwilligen Helfer.

Umfrage
Mögen Sie traditionelle Grossanlässe wie Jodlerfeste?

Brauchtum ist fancy

Unter den 70'000 Jodlerfans werden auch auffallend viele junge Menschen erwartet, sagt Mediensprecher David Koller. Grund: «Es gibt einen Trend hin zu Traditionellem, Brauchtum ist wieder in», sagt er. Dass gerade auch Jodeln in ist, zeigt die Hochschule Luzern. Am Departement Musik kann dort Jodeln als Hauptfach studiert werden. Fünf Personen haben bislang die Aufnahmeprüfung gejodelt – und werden in wenigen Wochen von Über-Jodlerin Nadja Räss unterrichtet.

Traktorenfreunde zeigen ihre Fahrzeuge

Und Brauchtum gibts in Schötz en masse: Die Highlights sind sicher die hochstehenden Beiträge der Jodler, Alphornbläser und Fahnenschwinger. Weitere Höhepunkte seien der grosse Umzug am Sonntag oder die Ausstellung alter Fahrzeuge des einen Trägervereins namens Freunde alter Traktoren Schötz. «Die ganze Atmosphäre an grossen Jodlerfesten ist einfach einzigartig, diese Friedlichkeit ist anziehend. Es wird eine einmalige Stimmung im Dorf herrschen», sagt Koller.

Wenn im grossen Stil gejodelt wird, jubliert auch das Gewerbe: Wenn 70'000 Menschen kommen, gibts was zu verdienen. «Wir haben natürlich Betriebe aus der Region eingebunden, etwa Metzger aus der Region.» Insgesamt beträgt das Budget des Festes 2 Millionen Franken.

Übrigens: Trotz Brauchtum und Tradition – die Jodlerszene ist alles anders als hinterwäldlerisch. Natürlich ist das Jodlerfest Schötz auf Insta und Facebook präsent, und der Mediensprecher ist gar kein Jodler. Sondern Rockmusiker, am Bass in einer Coverband. «Zyt för Frönde»: Möge das 62. Zentralschweizer Jodlerfest rocken!


(20 Minuten)