Oftringen AG

05. April 2019 19:08; Akt: 05.04.2019 20:50 Print

Polizei ermittelt wegen Brand in Asylunterkunft

In Oftringen stand am Freitagnachmittag ein Gebäude in Brand. Es handelt sich um ein Asylzentrum. Drei Personen wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Das Feuer wütete in einem alten Gebäude in Oftringen AG. (Video: Leser-Reporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In Oftringen AG ist am Freitagnachmittag in einem Gebäude ein Feuer ausgebrochen. Die Löscharbeiten bis am Abend im Gang, wie die Kantonspolizei Aargau auf Anfrage erklärte. Beim Gebäude handelt es sich um eine kantonale Asylunterkunft.


Über ein Dutzend Bewohner konnten in Sicherheit gebracht werden. Drei Personen mussten wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden. «Wir gehen nicht davon aus, dass sich noch weitere Personen im Gebäude befinden», sagt Polizeisprecher Roland Pfister. Die Feuerwehr und die Polizei seien rasch vor Ort gewesen.

Brand in Asylunterkunft

Das bestätigt ein Leser-Reporter: «Plötzlich war dort eine riesige Rauchwolke. Es ging alles sehr schnell, aber die Feuerwehr konnte wenig machen.»

Da es sich um ein altes Gebäude handelt, gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig. «Im Haus befinden sich leicht brennbare Materialien und teils Holzböden», sagt Pfister. Der Schaden am Gebäude ist erheblich.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet, wie sie auf Twitter bekannt gab. Brand-Ermittler waren am Abend vor Ort.



(vro)