Luzern

09. Juni 2011 22:09; Akt: 09.06.2011 20:15 Print

Aus für Atomstrom spätestens 2045

Die Stadt Luzern soll bis spätestens 2045 aus der Atomenergie aussteigen – selbst wenn der Bund für den Ausstieg einen späteren Zeitpunkt festlegen sollte.

storybild

Der Grosse Stadtrat hat sich zu einem Entscheid durchgerungen. Foto: key

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das hat der Grosse Stadtrat am Mittwoch nach einer hitzigen Debatte beschlossen. Der Entscheid ist ein Gegenvorschlag zu der Ini­tiative der Jungen Grünen, die das Aus für den Atomstrom per 2035 fordert. «Das Entsorgungsproblem spitzt sich nur noch weiter zu. Ein Ausstieg muss also so schnell wie möglich erfolgen», begründete Korintha Bärtsch (Grüne) ihr Anliegen. Stadtrat Stefan Roth hielt dagegen: «Ein Ausstieg auf 2035 würde bedeuten, dass Energie Wasser Luzern jährlich 22 Millionen Franken mehr in erneuerbare Energien investieren müsste.» Damit würde EWL die Konkurrenzfähigkeit verlieren. Ob Initiative oder Gegenvorschlag – darüber entscheidet im November das Stimmvolk.

(ber/20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.