Seengen AG

04. Dezember 2019 09:55; Akt: 04.12.2019 09:55 Print

Verunfalltes Auto stellt Polizei vor Rätsel

Bei einem Verkehrsunfall in Seengen AG ist ein 23-Jähriger leicht am Kopf verletzt worden. Das Auto erlitt Totalschaden.

Bildstrecke im Grossformat »
Zwischen Egliswil und Seengen ist am Dienstag um 15.50 Uhr ein 23-Jähriger mit seinem Auto von der Strasse abgekommen. Dort überschlug sich das Auto. Abgesehen von einer Schramme am Kopf blieb der Fahrer laut Kantonspolizei Aargau unverletzt. Der Fahrer hatte angegeben, dass ihm ein Auto entgegengekommen sei, «das in seine Fahrbahnhälfte geragt habe.» Er sei zum Ausweichen gezwungen gewesen, worauf es zum Unfall kam. Die Polizei sucht nach Zeugen. Überschläge bei Autounfällen gibt es öfters – so etwa in Mettmenstetten ZH: Dort fuhr im September ein 33-jähriger Autofahrer ungebremst ins Heck eines voranfahrenden Autos. Dabei überschlug sich sein Auto und landete auf dem Dach. Bei diesem Unfall in Sattel SZ wurden zwei Personen verletzt. Im August ereignete sich dieser Unfall in Oberbühren. Involviert war ein Militärfahrzeug, das ebenfalls auf dem Dach landete. Hier wollte ein 19-jähriger Lenker aus dem Parkplatz abbiegen, wurde von der Sonne geblendet und kollidierte mit einem andern Autofahrer. Es landete auf der Seite. Vnà GR, 20.08.2019: Ein 31-jährige Chauffeur fuhr in Begleitung eines Beifahrers über eine Naturstrasse von Vnà taleinwärts in Richtung Zuort. Auf dieser Fahrt gab plötzlich das talseitige Strassenstück nach und der mit Steinen beladene Lastwagen stürzte rund vier Meter einen Abhang hinunter. Dabei überschlug er sich. Der Lenker sowie sein Beifahrer konnten die Kabine selbständig verlassen. Durch Kollegen wurde der Chauffeur zur Kontrolle ins Spital Scuol gebracht. Am Lastwagen entstand Totalschaden. Davos GR, 18.08.2019: Ein 70-jähriger Lenker eines Kleinmotorfahrzeugs fuhr am Sonntag zusammen mit einer Mitfahrerin auf einer steilen Alpstrasse von der Stadler Alp kommend talwärts in Richtung Davos Clavadel. Vor einer engen Rechtskurve wollte er sein Fahrzeug abbremsen, was ihm aber nicht gelang. In der Folge geriet das Fahrzeug über die Fahrbahn einen Abhang hinunter. Der Lenker erlitt mittelschwere Verletzungen und wurde durch die Rettung Davos ins Spital überführt. Schwellbrunn, 25.07.2019: Kurz vor Mitternacht ist in Schwellbrunn AR im Bereich Moosegg ein 29-jähriger Mann mit seinem Auto verunfallt. Die Rettungsflugwacht flog den Verletzten ins Spital.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Um 15.50 Uhr am Dienstag war ein Autofahrer (23) unterwegs von Egliswil in Richtung Seengen. «Auf dieser übersichtlichen
Ausserortsstrecke kam er zunächst rechts von der Fahrbahn
ab und lenkte dagegen», teilte die Kantonspolizei Aargau am Mittwoch mit.

Dabei sei das Heck ausgebrochen. Das Auto schleuderte danach über die Strasse und kam auf der linken Seite von der Fahrbahn ab. «Dort überschlug sich das Auto und blieb schliesslich auf dem Dach liegen.»

Polizei sucht Zeugen

Abgesehen von einer Schramme am Kopf blieb der Fahrer laut Polizei unverletzt. Er wurde vorsorglich vom Rettungsdienst untersucht. Am Auto entstand Totalschaden.

Der Fahrer gab gegenüber der Polizei an, dass ihm vor dem Unfall ein Auto entgegengekommen sei, «das in seine Fahrbahnhälfte geragt habe.» Deshalb sei er dazu gezwungen gewesen, nach rechts auszuweichen. Hinweise zum entgegenkommenden Auto liegen nicht vor. Die Kantonspolizei Aargau sucht nach Zeugen. Diese sollen sich unter 062 886 01 17 melden.

(gwa)