Luzern

30. Juli 2014 06:17; Akt: 30.07.2014 11:15 Print

Bahnpendler vermissen die Uhren

In der Bahnhofsunterführung Luzern auf Höhe Habsburgerstrasse fehlen seit Anfang Woche die digitalen Uhren. Für viele waren sie eine wichtige Orientierung im Kampf um die Sekunden.

storybild

Die digitalen Uhren an den Anzeigetafeln in der Unterführung sind seit einigen Tagen weg. (Bild: mh)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie sind die Sprinter der Pendler, die morgens noch in den Zug springen, kurz bevor er abfährt. Auf dem Weg zum Bahnhof geht es ihnen um Minuten, durch die Bahnhofsunterführung um Sekunden. Seit Montag fehlen in der Unterführung auf der Höhe Habsburgerstrasse im Luzerner Bahnhof die digitalen Uhren an den Anzeigetafeln. Den Pendlern, die keine Uhr tragen, fehlt damit ein wichtiger Richtwert, wie schnell sie die Treppen hoch sprinten müssen, um den Zug noch knapp zu erwischen.

Umfrage
Fehlen Ihnen die Uhren auch in der Unterführung im Luzerner Bahnhof?
81 %
9 %
10 %
Insgesamt 1230 Teilnehmer

Ärgerlich für Pendler

Dem Pendler Martin Fischer etwa ist sofort aufgefallen, dass diese Uhren fehlen. «Ich war jeweils sehr froh über eine genaue Zeitangabe, bei mir geht es am Morgen wirklich um Sekunden», so Fischer. Dass die Uhren weg sind, könne er nicht verstehen. Fischer pendelt täglich von Luzern nach Zürich.

Anders sieht dies bei den Zugfahrern am Dienstagnachmittag aus. Sie sehen oftmals nicht gestresst aus und blicken auf ihre Armbanduhr, um die verbleibende Zeit bis zur Abfahrt zu überprüfen. Um diese Uhrzeit fehlt den Fahrgästen die Zeitangabe an den blauen Anzeigetafeln offenbar nicht.
«Stimmt, das ist mir gar nicht aufgefallen», sagt der Luzerner Adrean Sabani. «Ich komme halt auch immer frühzeitig an den Bahnhof», sagt er schmunzelnd.

Laut Lea Meyer von der Kommunikation der SBB haben die Uhren das Ende ihre Lebensdauer erreicht und müssten erneuert werden. Sie würden nicht mehr ersetzt, weil der Unterhalt dieser Uhren sehr aufwändig und teuer sei. Aber: Auf allen Perrons seien Uhren vorhanden. Auf den meisten Perrons von 8/9 bis 13/14 seien diese auch aus der Unterführung erkennbar. Auf den Perrons 2/3 bis 6/7 sollen sie ungefähr ab dem oberen Treppendrittel erkennbar sein. «Wir hoffen natürlich dennoch, dass unsere Kunden – trotz fehlender Uhr – ihren Zug erwischen», sagt Meyer.

(mh)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fabian am 30.07.2014 07:00 Report Diesen Beitrag melden

    Stimmt leider

    Es gibt eine digitale Uhr ca. in der Mitte der Unterführung, aber die guten alten und vor allem grossen SBB-Uhren würden einem das Leben schon erleichtern, damit man weiss ob man laufen, rennen oder sprinten muss :)

    einklappen einklappen
  • nullchecker am 30.07.2014 07:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    what

    Unterhalt sehr aufwändig und teuer? Was sind denn das für uhren? Fast jedes digitale gerät hat heutzutage eine uhr und läuft jahre ohne wartung.

  • Sohn Uhren am 30.07.2014 07:45 Report Diesen Beitrag melden

    Kundenservice

    Kundenservice nennt sich das, die SBB investieren lieber in Ihre Shoppingcenter mit Anschluss an subventionierte ÖV-Netz

Die neusten Leser-Kommentare

  • Leser am 30.07.2014 11:37 Report Diesen Beitrag melden

    Leistungsabbau

    Auch Ticketautomaten findet man an manchen Bahnhöfen nur noch mit langen Umwegen (z.B. Oerlikon), es ist teilweise eine echte Zumutung.

  • Dominic am 30.07.2014 11:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sauerei

    was für eine ausrede ist denn das? die sbb hat wirklich für alles immer geld und auch die ticketpreise steigen stetig. aber ein paar uhren zu ersetzten sind zu teuer! finde ich nicht ganz korrekt. ich wünsche auch allen anderen pendlern das sie ihren täglichen zug dennoch erwischen. bei den regelmässigen verspätungen und störungen unserer lieben sbb sollte das jedenfalls kein problem sein.

  • MissSprinterin am 30.07.2014 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    Ersetzen bitte!

    Da ich von Zug nach Sursee muss und der Zug von Zürich IMMER Verspätet ist, MUSS ich bei 2 Minuten umsteigezeit genau wissen, wieviele Sekunden mir noch bleiben..nicht jeder Pendler kann was dafür, dass er auf den Zug springen muss!

  • Horchi am 30.07.2014 10:34 Report Diesen Beitrag melden

    Tja...

    Service mindern und Preise erhöhen. Willkommen bei der SBB.

  • allan am 30.07.2014 10:34 Report Diesen Beitrag melden

    einfache lösung

    wieso guckt man ned einfach auf die armband- oder handyuhr, bevor man am bhf ist?