Risch-Rotkreuz ZG

04. November 2019 12:40; Akt: 04.11.2019 12:40 Print

Blaufahrerin wird durch Ampel gestoppt

Eine 28-jährige Fahrerin prallte am Sonntag in Risch-Rotkreuz in eine Ampel. Ein später durchgeführter Alkoholtest fiel positiv aus.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach 16.15 Uhr am Sonntag prallte eine Autofahrerin bei der Kreuzung Chamerstrasse / Poststrasse in den Pfosten einer Ampel, teilte die Zuger Polizei mit.

«Die 28-Jährige kam von der Lindematt Rotkreuz und wollte gerade von Poststrasse auf die Chamerstrasse abbiegen, als sie in die Ampel krachte», so Judith Aklin, Mediensprecherin der Zuger Strafverfolgungsbehörde Zug. Dabei wurde die Fahrerin leicht verletzt und vom Rettungsdienst Zug ins Spital gebracht.

Es wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Weil dieser positiv ausfiel, ordnete die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug eine Blutprobe im Spital an.

Aus dem Unfallauto sei Öl ausgelaufen. Deswegen standen neben der Zuger Polizei auch noch Mitarbeitende des Strassenunterhaltsdienstes zur Verfügung, welche die Strasse reinigten. Ausserdem war für den Abtransport des beschädigten Autos ein privates Abschleppunternehmen vor Ort.

(jab)