Polizei ermittelt

14. Oktober 2019 17:02; Akt: 14.10.2019 17:02 Print

Mann (20) wirft Böller in Chilbi – vier Verletzte

Ein 20-jähriger zündete um 4.15 Uhr in der Nacht auf Sonntag einen Knallkörper und warf ihn in Schwyz vor einen Chilbistand.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

An der Chilbi in Schwyz sind vier Personen verletzt worden, nachdem dort ein Böller explodierte. Der Kantonspolizei Schwyz ist der mutmassliche Täter bekannt. Aus noch unbekannten Gründen zündete ein 20-jähriger Mann am Sonntag den Knallkörper und warf ihn vor einen Wurststand, wie die Kantonspolizei Schwyz am Dienstag mitteilte.

Aufgrund des heftigen Knalls erlitten insgesamt vier Personen Verletzungen am Gehör. Sie mussten alle von einem Arzt behandelt werden.

Die Kantonspolizei Schwyz geht davon aus, dass es sich bei dem Böller um ein nicht frei erwerbbaren Knallkörper handelte. Das bedeutet, der Mann bräuchte eine Zulassung, um den Böller überhaupt kaufen zu können. Die Polizei tätigt nun entsprechende Abklärungen. Allenfalls werden sich der Täter wegen Widerhandlung gegen das Sprengstoffgesetz verantworten müssen, hiess es auf Anfrage bei der Kantonspolizei Schwyz.

Weitere Ermittlungen laufen durch die Kapo Schwyz.

(jab)