Brunnen SZ

02. März 2011 22:30; Akt: 02.03.2011 21:31 Print

Brunner überlebte Erdbeben

Der 20-jährige Sergio Moschetti aus Brunnen hat ­riesiges Glück gehabt: Er überlebte das Horrorbeben von Christchurch in Neuseeland. Dort besuchte Moschetti seit dem 1. Januar eine Sprachschule.

storybild

Ein Helfer vor der verwüsteten Kathedrale von Christchurch. Der Brunner Sergio Moschetti (kleines Bild).

Zum Thema
Fehler gesehen?

Traumhaft seien die ersten Wochen in Neuseeland gewesen. Doch am 22. Februar wurde sein Sprachaufenthalt zum Albtraum: Ein Erdbeben der Stärke 6,3 suchte Christchurch heim. Zu diesem Zeitpunkt war Moschetti in der Schule. «Es schüttelte ungemein. Alle Gestelle kippten um, die Wasserleitungen barsten», sagt Moschetti gegenüber dem «Boten der Urschweiz».

154 Menschen wurden beim Erbeben getötet. Dass er nicht dazugehörte, dafür ist Mos­chetti dankbar: «Ich habe das Ganze mit einem riesengrossen Schrecken und tausend Schutzengeln überlebt.» Mos­chetti wird in rund sieben Wochen in die Schweiz zurückkehren.

(mer)