Anwohner empört

09. Juni 2011 22:41; Akt: 09.06.2011 21:44 Print

Club darf wieder länger öffnen

von Daniela Gigor - Erst per 1. Juni wurden die Öffnungszeiten für den Club am Löwengraben massiv eingeschränkt. Nun hat der Kanton bereits wieder Verlängerungen erteilt.

storybild

Der Club Strichpunkt in Luzern. Foto: mh

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Der Kanton experimentiert hier mit der Gesundheit und der Nachtruhe der Anwohner», wettert ein Nachbar des Clubs Strichpunkt, bis vor kurzem unter dem Namen Knascht bekannt. Grund für seinen Ärger: Erst im März schränkte die ­Gewerbepolizei auf Druck der Stadt die nächtlichen Öffnungszeiten des Clubs per
1. Juni massiv ein – um sie nun wieder grosszügig zu verlängern. So muss der Club beispielsweise in der Nacht auf Sonntag erst um 5 Uhr statt um 0.30 Uhr schliessen.

Die Gewerbepolizei erklärt den Rückzieher auf Anfrage: «Weil neue Betreiber im Club sind, wurde auch eine neue Bewilligung erteilt», sagt Urs Renggli, Chef Fachbereich Gastgewerbe. Diese gelte während einer Testphase, die höchstens bis Ende Oktober daure. «Falls es wieder von neuem Probleme geben sollte, würden die Verlängerungen nach unten korrigiert», so Renggli.

Bei der Stadt hat man den Entscheid zur Kenntnis genommen: «Die Öffnungszeiten wurden zwar wieder ver­längert, allerdings hat der Druck dazu geführt, dass jetzt endlich schon lange fällige Lärmschutzmassnahmen getroffen wurden», sagt der städtische Sicherheitsmanager Maurice Illi. Die Stadt sei mit allen Beteiligten laufend in Kontakt.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.