«Tschuttiheftli»

08. April 2018 13:52; Akt: 08.04.2018 14:29 Print

Das ist das grösste Fussballbildli der Welt

Ein «Panini»-Bildli von 104 auf 67 Meter: So gross ist das Fussballfeld in Sursee, auf das die «Tschuttiheftli»-Macher einen riesigen Haris Seferovic zeichnen liessen.

Sehen Sie die Entstehung des Riesenbildes im Video. (Video: Tschuttiheftli)

Zum Thema
Fehler gesehen?

6968 Quadratmeter umfasst die Fläche, auf dem die Macher des alternativen Sammelhefts «Tschuttiheftli» das wohl grösste Fussballbildli der Welt haben zeichnen lassen. Das Riesenbild zeigt Nati-Stürmer Haris Seferovic, als Untergrund dafür diente der Rasen des Stadions des FC Sursee – der «Rasen jenes Klubs, bei dem Seferovics Karriere als Junior ihren Anfang nahm», wie die Verantwortlichen mitteilten. Präsentiert wurde das Porträt bei der Lancierung des Luzerner Sammelhefts am Wochenende.

Umfrage
Werden Sie zur WM auch ein Sammelalbum kaufen?

Gemacht hat das Bild Grafiker Stevie Fiedler. Der Basler hat die Schweizer Nationalmannschaft für die aktuelle Ausgabe des Hefts gestaltet. Zusammen mit seiner Agentur Eyeloveyou hat er das Bild mit weisser Markierungsfarbe auf den Rasen gezeichnet.

An der Lancierung des «Tschuttiheftli» im Luzerner Neubad nahmen diverse Künstler teil, die für die neuste Ausgabe Bilder gestaltet haben. Für den Start-Event kamen diverse Künstler nach Luzern: Wie die Verantwortlichen mitteilten, reisten einige Künstler extra aus Deutschland, Grossbritannien oder Russland an. «Es ist schön zu sehen, dass unser Projekt Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern zusammenbringt», sagt Silvan Glanzmann, Präsident des «Tschuttiheftli»-Vereins. «Letztlich ist es genau das, was wir mit unseren Bildern wollen: Einen Beitrag zu einer Fussballkultur leisten, in der es ums Mitfiebern mit den Teams geht, um grosse Gefühle – nicht um Kommerz», so Glanzmann weiter.

(gwa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • H. Irni am 08.04.2018 19:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falsche Einleitung

    Hat nichts mit Panini zu tun.

  • Patricia am 08.04.2018 16:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bildli Wahn

    Da werfen viele Eltern völlig unnötig Geld aus dem Fenster.

    einklappen einklappen
  • John Hunki am 08.04.2018 19:03 Report Diesen Beitrag melden

    Pro & Contra

    Das kostet einigen Eltern die Nerven, jetzt erst recht nachdem es immer wieder in den Medien erwähnt wird. Da es ein Hobby mit Suchtpotenzial ist, werden die Sammler bis auf den letzten Rappen einkaufen, was dann einige Familie an die finanziellen Grenzen führt. Schade, es sollte bei einem erfreulichen Ereignis bleiben.

Die neusten Leser-Kommentare

  • H. Irni am 08.04.2018 19:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falsche Einleitung

    Hat nichts mit Panini zu tun.

  • John Hunki am 08.04.2018 19:03 Report Diesen Beitrag melden

    Pro & Contra

    Das kostet einigen Eltern die Nerven, jetzt erst recht nachdem es immer wieder in den Medien erwähnt wird. Da es ein Hobby mit Suchtpotenzial ist, werden die Sammler bis auf den letzten Rappen einkaufen, was dann einige Familie an die finanziellen Grenzen führt. Schade, es sollte bei einem erfreulichen Ereignis bleiben.

  • Patricia am 08.04.2018 16:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bildli Wahn

    Da werfen viele Eltern völlig unnötig Geld aus dem Fenster.

    • Letzigrundler am 08.04.2018 23:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Blerim Blero

      Eltern mit Geldsorgen, sollten sich mehr mit ihren Kindern beschäftigen statt sie mit solchem Undinn ab zu speisen. Ich bin mit meinen Söhnen zu ihren Fussball Spielen gegangen und habe mit Ihnen z.B. die WM geschaut. Das hat ihnen Freude bereitet. Zeit für die Kinder ist Gold wert.

    einklappen einklappen