Zugentgleisung

22. März 2017 14:23; Akt: 23.03.2017 04:11 Print

Der Bahnhof Luzern bleibt bis am Mittag gesperrt

In der Zufahrt zum Bahnhof Luzern ist ein Zug entgleist. Im Zug befanden sich 160 Personen, sieben davon wurden leicht verletzt. Der Bahnhof bleibt bis mindestens Donnerstagmittag geschlossen.

160 Personen müssen evakuiert werden: In der Zufahrt zum Bahnhof Luzern ist ein Zug entgleist. Video: Tamedia/SDA
Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei der Entgleisung eines Intercity-Neigezugs bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Luzern sind sieben Personen leicht verletzt worden. Dies sagte ein Sprecher der SBB am Donnerstag um 16 Uhr vor Ort. Beim Bahnhof stand ein Grossaufgebot von Polizei, Feuerwehr und Medizinpersonal im Einsatz. Im Zug befanden sich 160 Reisende. Laut dem SBB-Sprecher konnten alle 160 Passagiere den Unfallzug ohne fremde Hilfe verlassen.

Ein Care-Team der SBB betreute jene Passagiere, welche diese Hilfe in Anspruch nehmen wollte.

Laut Zeugen gab es einen lauten Knall, ein Blitz wurde gesehen: Gemäss einem SBB-Sprecher ist die Ursache für den Unfall zurzeit noch unklar. Sicher sei, dass kein zweiter Zug in den Unfall involivert sei. Bund und die Staatswanwaltschaft Luzern seien vor Ort und würden den Unfall untersuchen.

Wie ein SBB-Sprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte, verunfallte der Eurocity Mailand - Basel kurz vor 14 Uhr bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Luzern. Das Dach eines Wagens wurde dabei aufgeschlitzt. Ein Leser-Reporter befand sich im betroffenen Zug. «Es knallte und der Zug kippte», erzählt er.

Dauer des Unterbruchs unbestimmt

Gemäss der Bahnverkehrsinformationen der SBB bleibt der Bahnhof für den Zugverkehr bis mindestens Donnerstagmittag unterbrochen. Die SBB bittet die Morgenpendler von und nach Luzern deutlich mehr Reisezeit einzuberechnen. Es sind Ersatzbusse im Einsatz. Die SBB schreibt von mehreren entgleisten Waggons. Nach ersten Erkenntnissen sei der vierte Wagen zur Seite gekippt.

Vor Ort sagte Polizeisprecher Kurt Graf, dass zwei Wagen entgleist sind. Ein Teil der Fahrleitung sei heruntergerissen.

Die beschädigte Fahrleitung führte zu einem Stromunterbruch im Bahnhof Luzern. Das betrifft auch die Zentralbahn. Zwei Züge, ein Interregio und eine S-Bahn, sind im Bahnhofsbereich blockiert und müssen ebenfalls evakuiert werden. Infos zu ausgefallenen Zügen gibt es hier.

Zum Liveticker im Popup

(20 Minuten/sda)