11. April 2005 04:25; Akt: 10.04.2005 22:08 Print

Die Vogelspinne mausert sich zum Haustier

Grossandrang an der Terrarienbörse gestern im Chamer Pfarreiheim: Rund 30 Aussteller zeigten Insekten, Reptilien, Amphibien, Spinnen und Kleinsäuger.

Fehler gesehen?

Ausstellerin Alice Huwilers Herz schlägt für Spinnen: «Zuerst hatte ich eine Phobie, heute liebe ich sie.» Immer beliebter sei die Vogelspinne. Züchterin Huwiler schätzt ihren «Hausbestand» auf gut 1500 Exemplare: «Genau kann ich das nicht sagen, aus einem Kokon können 40 bis 2000 Spinnen kommen.»

Immer beliebter sind auch verschiedene Schrecken, wie Pascal Brun weiss: «Es geht eine enorme Faszination von diesen Tie-
ren aus.» Die Schrecke, schwärmt Brun, sei die «schöne Verwandte» der Schabe.

(sam)