Teure Velos gestohlen

26. Februar 2019 18:38; Akt: 26.02.2019 19:53 Print

Polizei rät, mit alten Velos zum Bahnhof zu fahren

In den vergangenen Tagen wurden in Zofingen mehrere teure Velos gestohlen – egal ob draussen abgeschlossen oder aus Wohnhäusern. Die Polizei hat nun einen Tipp für Velofahrer.

storybild

Die Polizei rät, am Bahnhof nur alte oder günstige Velos zu parkieren. (Bild: Google Street View)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gleich mehrere Male wurden in Zofingen und Umgebung
am vergangenen Wochenende Velos gestohlen. Die Diebe gehen dabei immer dreister vor, wie die Kantonspolizei Aargau am Dienstag mitteilte.

Umfrage
Fahren Sie aus Angst vor Diebstahl mit einem alten Velo zum Bahnhof?

«Die Diebe entwenden teure Velos aus verschlossenen Kellerabteilen von Mehrfamilienhäusern. Dazu schrauben sie die
Scharniere der Holzabteile ab und verschaffen sich so Zutritt. Nach dem Diebstahl werden die Scharniere wieder angebracht. Die gestohlenen Räder dürften dann in der Nähe verladen und abtransportiert worden sein», teilte sie mit.

Diebstahl an öffentlichen Plätzen

Auch die Regionalpolizei Zofingen verzeichnete am Montag mehrere Diebstahlanzeigen von teuren Velos. Diese wurden an öffentlichen Plätzen entwendet und waren abgeschlossen. Da die Diebe sogar vor einem Velo, welches mit einem Stahlseilschloss gesichert war, nicht haltmachten, geht die Polizei auch hier von einer professionellen Tätergruppe aus.

Die Polizei rät deshalb unter anderem: «Für Fahrten an Bahnhöfe und andere öffentliche Plätze eher günstige Velos verwenden und dort abschliessen.»

(tst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • MarieAnna am 26.02.2019 18:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aha

    Soweit ist es also schon gekommen. Bald einmal dürfen wir demzufolge auch nur noch in Second-Hand-Klamotten auf die Strasse. Schafft endlich die Kriminellen raus, damit wir unser Leben wieder normal leben können

    einklappen einklappen
  • Lütschg am 26.02.2019 18:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falscher Lösungsansatz

    Und was, wenn ich kein altes Fahrrad mehr habe? Wenn dies ein bekanntes Problem ist, wie wäre es mit einer erhöhten Polizeipräsenz? Wahescheinlich rentiert das Büssen der Autofahrer doch mehr.

    einklappen einklappen
  • Mathias Schweizer am 26.02.2019 18:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Schutz

    Toll dann kann ich mein Teures Fahrrad im Wohnzimmer aufhängen und ein 10.- Velo nehmen für die Arbeit. Macht viel Sinn statt aktiv etwas unternehmen dagegen

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • DM am 05.03.2019 19:59 Report Diesen Beitrag melden

    Sichere Velo Parkplätze

    Wie wärs mit weniger Autoparkplätzen dafür bewachte oder abschliessbare Velo-Boxen für die geliebten teuren Velos. Macht doch auch mehr Spass als mit der alten Grube an den Bahnhof zu fahren.

  • GuteQuelle am 04.03.2019 22:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Viele Beschweren sich immer über die Polizei!! Da machen sie was falsch dort werden zuviele Bussen verteilt etc!! Aber das bei der Polizei immer mehr gespart wird und es genau dort immer weniger Budget gibt von den Kantonen sehen die Leute nicht! Also sagt mir wie soll man von nichts alles abdecken? Oder erledigen, wenn die Leute fehlen?? Da sollten sie besser unseren Politikern mal Dampf machen! Aber dsd wird erst der Fall sein wenn wider mal was passiert und bis dahin wird einfach gespart... Aber ja lieber der EU Milliarden zahlen als fürs eigene Land zuerst zu schauen.

  • Nancy am 03.03.2019 14:59 Report Diesen Beitrag melden

    old News!

    Nicht nur wegen dem gestohlen werden, sondern schlicht auch, weil die Velos so in einander gedrückt werden, dass schnell mal was kaputt gerissen, gedrückt etc wird. Das war schon von 30 Jahren so! Was einem aber sofort auffällt im Ausland: Dort werden 99% der Velos AN-geschlossen an irgend eine Strassenlaterne, Gitter, Extraständer was auch immer. Hier kann das Velo eigentlich noch gut einfach auf einem Parkplatz abgestellt werden ohne angeschlossen(abgeschlossen natürlich schon!) zu werden - ausser natürlich ein neues chices Velo...

  • Jakob am 01.03.2019 17:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umtausch

    Mit alten Velo zum Bahnhof fahren und mit einem neuen nach Hause kommen.

  • Justin G am 01.03.2019 12:03 Report Diesen Beitrag melden

    der beste schutz ist der selbstschutz

    und darum müssen wir unsere gesetzte so ändern dass die Leute sich und ihre Wertsachen Schützen können OHNE das Sie dannach noch bestraft würden. Beispiel. kommt ein Einbrecher in die Wohnung und man Schlägt den Einbrecher Spitalreif dann soll die Person dem Einbrecher Nichts Zahlen. und auch nicht bestraft werden. Es soll einfach endlich die Gesetzte so angepasst werden damit die Bürger sich endlich wieder selbst Schützen können. Wird man zb Überfallen und wehr sich und der Täter verletzt sich so muss man heute dem Täter eine entschädigen. und dass ist alles andere als gerechtigkeit

    • AS am 02.03.2019 22:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Justin G

      Richtig, am besten Krimminelle gleich entsorgen mit dem Abfall der in der KVA zu Dunst umgewandelt wird. Dann können unsere Anwälte und Richter nicht mehr weiterhin Kriminelle schützen.

    einklappen einklappen