Junge Spürnase

19. März 2020 16:10; Akt: 19.03.2020 16:10 Print

Dieser süsse Welpe wird bald Verbrecher jagen

von Daniela Gigor - Guschti ist der jüngste Angehörige der Zuger Polizei. Der Vierbeiner kam am 10. Januar auf die Welt. Nun wird er bereits für seinen Job ausgebildet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Welpe ergänzt seit wenigen Tagen die Zuger Polizei. Der jüngste Polizist im Corps heisst Guschti, süsse drei Monate ist er erst alt. Und bekommt dennoch den Ernst des Lebens bereits zu spüren: Der Vierbeiner muss bereits zu seiner Ausbildung antreten.

Unter «Welpenschutz»

«Die Welt, Europa, die Zentralschweiz, der Kanton Zug werden vom Coronavirus beherrscht - trotzdem gibt es aber auch schöne Momente», schreibt die Zuger Polizei auf ihrer Facebook-Seite zur Begrüssung des Vierbeiners.

Momentan dürfte der Deutsche Schäfer auch bei der Polizei noch unter «Welpenschutz» stehen. «Die ersten Tage hat Guschti Zeit, sich an seinen Besitzer und sein neues Umfeld zu gewöhnen», sagt Frank Kleiner, Sprecher der Zuger Polizei. Dazu gehöre bei einem Hundebaby, dass es noch viel lernen müsse, etwa stubenrein zu werden oder zu wissen, wo sein Plätzchen ist.

Ausbildung dauert an die zweieinhalb Jahre

Wenn er soweit ist, wird er ungefähr während eineinhalb Jahren die «Unterstufe» der Schule besuchen, bevor er die Junghundeprüfung ablegen kann. «Anschliessend geht die Ausbildung zum Schutzhund weiter, bis die Schlussprüfung auf dem Programm stehen wird», sagt Kleiner weiter. Bis dahin dürfte Guschti etwa zweieinhalb Jahre älter sein.

Dass er es in Zug gut haben dürfte, zeigt auch der erste Geburtstag seines Arbeitskollegen Chevy. Dieser erhielt im Dezember eine tierische Torte, die er voller Lust in kurzer Zeit verschlang.


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Veve am 19.03.2020 16:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Polizei

    Schön, dass es das in dieser traurigen Zeit auch gibt. Ich hoffe, du wirst Erfolg im Beruf haben.

    einklappen einklappen
  • Serdi Bozkurt am 19.03.2020 17:29 Report Diesen Beitrag melden

    Danke für den Einsatz.

    Polizei, Armee, Feuerwehr,Ärzte,Rettungsdienste,Allen einen guten sicheren Dienst.

    einklappen einklappen
  • Eliora am 19.03.2020 16:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Süess

    Jööö so härzig und schöni Hünd.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • hst am 20.03.2020 00:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    es braucht sie halt

    Noch schöner wäre es, wenn es diese Hunde gar nicht brauchen würde und sie sonst ihr Leben geniessen könnten. Leider aber nur ein Wunschtraum.

  • PhilippGlanzmann am 19.03.2020 21:29 Report Diesen Beitrag melden

    Geld verteilen

    Auch Tiere können den CoronaVirus übertragen, man schaut am besten Zuhause Fernsehen und verlangt ein bedingungsloses Grundeinkommen von 3000 Franken,der Bund hat ja das Geld und bei der schweizerischen Nationalbank gab es ein Milliardenüberschüsse. Das Geld die Milliarden müssen jetzt richtig verteilt werden und es kommt alles gut, hoffentlich werde ich nicht vergessen beim Geldverteilen

    • Hope am 20.03.2020 15:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @PhilippGlanzmann

      Nein, du weisst ja, in der Schweiz kommen zuerst die Gäste und dann die Schweizer, habe also Geduld

    einklappen einklappen
  • doggy am 19.03.2020 20:58 Report Diesen Beitrag melden

    wuff

    ach was für eine sensation

  • Ruth Kühne am 19.03.2020 19:17 Report Diesen Beitrag melden

    I.....

    Die wieder mit den Daumen runter : Nicht auszuhalten, ihr Volldeppen !

    • Linda die Echte. am 20.03.2020 22:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ruth Kühne

      Wenn jemand so ein Wort in den Mund nimmt! Hat Sie bei mir bereits verloren. Deshalb Daumen nach unten.

    einklappen einklappen
  • Nicole h am 19.03.2020 18:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gusti

    bitte mehr so schöne Geschichten. können es jetzt brauchen. hoffe Gusti hat es gut.