Laune der Natur

22. August 2017 05:52; Akt: 22.08.2017 05:52 Print

Ein gelbes Entenküken verzückt die Küssnachter

von Daniela Gigor - Ein ungewöhnliches Enten-Kind ist in der Küssnachterbucht unterwegs. Seine Geschwister sind braun wie die Mutter – doch dieses Küken ist knallgelb und besonders frech.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein ganz spezielles Enten-Trio schwimmt seit Jahren beim Seeplatz in Küssnacht herum: Das Entenweibchen und seine beiden Erpel sind unzertrennlich, doch Nachwuchs gab es noch nie. Dies änderte sich kürzlich: Plötzlich war das Trio um sechs Küken gewachsen. Drei davon hatten braunes Gefieder wie die Mutter, drei der Küken waren gelb.

Mischung verantwortlich

In der Zwischenzeit ist die Entenfamilie um drei Küken ärmer – eines der gelben Jungtiere hat überlebt. Bei dem Küken, das der Zeichentrickfilm-Figur Tweetie ähnelt, handelt es sich jedoch nicht um einen Albino, wie Michael Schaad, Biologe an der Vogelwarte Sempach, sagt: «Albinos haben etwa immer rote Augen, weil keine schwarzen Pigmente vorhanden sind.»

Während das Weibchen eine Laufente sein dürfte, handelt es sich bei den männlichen Tieren um andere Zuchtformen. Schaad:
«Wenn das Trio die Eltern der Küken sind, gibt es beim Nachwuchs genetische Durchmischungen.» Im Klartext: Der Mix der Tiere dürfte für das gelbe Gefieder verantwortlich sein. Die Farbe hat laut Schaad keinen Einfluss auf die Lebensdauer des Kükens.

Freude bei Minigolf-Betreibern

Besonders gefreut über den Enten-Nachwuchs haben sich die Betreiber der Minigolf-Anlage. Denn bei Jlona Cornioley und Walti Hunkeler ist das Enten-Trio während der Saison täglich zu Besuch. Sie kommen sogar angewatschelt, wenn ihnen Hunkeler pfeift. Weil die Tiere so zutraulich sind, haben sie im Minigolf den Status von Maskottchen. Hunkeler: «Es kommt bereits vor, dass sie die Küken zu uns mitnehmen.» Das gelbe Küken sei besonders frech und vorwitzig. Die Entenmutter habe in der Vergangenheit sogar Eier in der Minigolf-Anlage gelegt. Aber ausgebrütet habe sie diese nicht.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Typhoeus am 22.08.2017 06:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das kleine gelbe Entlein,

    einmal nicht aus Plastik sondern Wirklichkeit.

  • Mani Motz am 22.08.2017 06:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Unterschied macht's

    Das schwarze Schaf unter den Kücken

  • Jo am 22.08.2017 08:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hmm

    Süss. Aber man sollte sie nicht in die hand nehmen usw.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Klaus am 22.08.2017 15:11 Report Diesen Beitrag melden

    Gefahr für heimische Fauna

    Ich sehe nur eine Gefahr für die heimische Fauna und Flora. Diese Enten sind hybride aus Stockenten und irgendwelchen Zuchtenten und gehören auf keinen Fall in ein Gewässer. Da hat jemand illegal seine Enten entsorgt, ohne Rücksicht auf heimische Tier und Pflanzenarten. Die Verantwortlichen sollten hoch bestraft werden!

  • Landwirt am 22.08.2017 14:16 Report Diesen Beitrag melden

    Schön, ABER...

    Herzig, aber das entschuldigt nicht die Probleme die Enten und Schwäne verursachen. Es sind keine einheimischen Tiere eigentlich und immer wieder gibt es leider mal Wiesen, welche leider von diesen Tieren kaputt gemacht werden. Und wenn wir dann Massnahmen ergreifen (Selber oder Wildhüter), schreien alle laut auf. Aber das Essen auf dem Teller wollen trotzdem alle gerne von uns Bauern ;-). Entscheidet euch.

  • Jörg 22,08,17 am 22.08.2017 10:00 Report Diesen Beitrag melden

    der Natur Wille,

    naja sei es der Natur drum, das die Eier nicht Ausgebrütet wurden zeigt das Sie dort keine Ruhe fand,, ich hatte mal ein Schnee Weiser Wellensittich, er war alleine im Gehege, er tat mir Leid, so Kauft ich Ihn ein Hahn, zu Hause wartete ein blaues Weibchen,alle Sagten es sei ein Albino, nein er hatte keine roten sonder Schwarze Augen,8 Jahre Lebte Er, dan eines Morgens lag er auf dem Käfigboden,

  • carmen diaz am 22.08.2017 09:53 Report Diesen Beitrag melden

    sooo nicht...

    ...tweetie ist ein kanarienvogel und keine ente. die ente schaut nicht ansatzweise so aus und ähnelt tweetie überhaupt nicht ausser bei der farbe. wobei die ente dann wohl eher einer pekingente fast bis aufs haar gleicht...

  • Sina am 22.08.2017 09:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles Gute

    Ich konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen, sorry gelbes Küken. Ist der Papa vielleicht eines der vielen gelben Quitschentchen?