Brand in Schwanden GL

22. Januar 2020 10:50; Akt: 22.01.2020 12:01 Print

Eine Person tot, Mann (45) schwer verletzt

In Schwanden GL ist am Mittwochmorgen ein Wohnhaus in Brand geraten. Eine Person ist tot aus der Brandruine geborgen worden.

Die Löscharbeiten sind im Gang. (Video: Leser-Reporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Um 6.40 Uhr am Mittwochmorgen ging bei der Kantonspolizei Glarus eine Meldung über einen Brand in Schwanden GL ein.
Betroffen ist ein Wohnhaus. Ausgebrochen war der Brand in der Küche des Wohnhauses, teilte die Kantonspolizei Glarus mit.
«Ein Übergreifen auf andere Gebäude konnte die Feuerwehr verhindern», sagte Polizeisprecher Daniel Menzi auf Anfrage.

Ein Bewohner erlitt schwere Verbrennungen. Die Rega flog den 45-Jährigen ins Universitätsspital Zürich. Zum Zeitpunkt des Brandes sollen sich nach ersten Angaben zwei Personen im Haus befunden haben.

Polizei bestätigt Todesopfer

Polizeisprecher Menzi bestätigt auf Anfrage, dass es ein Todesopfer gegeben hat: «Eine Person ist tot aus der Brandruine geborgen worden», sagt er. Angaben zur Identität des Todesopfers könne man noch keine machen. Unklar sei auch, ob es sich um eine Frau oder einen Mann handelt. Der Leichnam wird zur Identifizierung ins Institut für Rechtsmedizin Zürich IRMZ überführt.

Mann (45) schwer verletzt, eine Person tot

Am Gebäude entstand ein hoher Sachschaden, heisst es in der Polizeimeldung weiter. Wie hoch die Schadenssumme ist, könne man aber noch nicht sagen. Rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei, Rega, Ambulanz und der Staatsanwaltschaft standen im Einsatz.

(gwa)