Eklat bei Party

13. Mai 2012 22:01; Akt: 13.05.2012 22:09 Print

Ex-Securitys provozieren Polizeieinsatz

von Martin Messmer - Weil sie einen Auftrag verloren, rasteten Mitarbeiter einer Security-Firma aus. Die Polizei musste eingreifen.

Fehler gesehen?

Eklat bei der Mega Charts ­Party in der Eishalle Zingel in der Nacht auf Sonntag in Seewen: «Morgens nach drei Uhr kam es vor und in der Halle zu Auseinandersetzungen zwischen teils betrunkenen Gästen und dem Sicherheitspersonal», teilte die Kapo Schwyz gestern mit.

Laut Roland Beyeler, Geschäftsführer der Party-Organisation Bionic Events, haben Personen aus dem Umfeld der Mythen Security den Polizeieinsatz verursacht. Möglicher Grund: «Wir haben dieses Jahr eine auswärtige Sicherheitsfirma beauftragt, weil wir mit der Vorgängerfirma nicht zufrieden waren.» Einsatzleiter Viktor Schwendeler von der neuen Sicherheitsfirma VIP Security aus Basel bestätigt: «Leute aus dem Umfeld der letztjährigen Sicherheitsfirma haben unsere Mitarbeiter den ganzen Abend provoziert. Die Gäste haben sich aufgeregt. Schliesslich mussten wir reagieren und wollten zwei Personen aus der Halle weisen. Daraufhin gingen 15 Mann auf unsere neun Leute los. Wir mussten uns mit Pfeffer-Gel wehren». Die Mythen Security, von der gestern niemand zu erreichen war, sei unternehmerisch nicht mehr tätig, sagt VIP-Chef Schwendeler weiter. Er legt Wert darauf, dass der Chef der Mythen Securtity selber nicht involviert gewesen sei. Und er betont: «Gegen unsere Mitarbeiter gab es von Gästen und Veranstalter keinerlei Beanstandungen.»

Die Polizei teilte mit, dass die Sicherheitsfirma überfordert gewesen sei. Ein Dutzend Beamte hätten eingreifen müssen, «um das Schlimmste zu verhindern». Verletzt oder verhaftet wurde niemand.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.