Polizei setzt Wasserwerfer ein

15. Dezember 2019 20:21; Akt: 15.12.2019 20:24 Print

FCB-Fans greifen vor Match Security an

FC-Basel-Fans sorgten am Sonntag vor dem Spiel beim FC Luzern für einen Polizeieinsatz. Die Luzerner Polizei setzte Gummischrot und Wasserwerfer ein.

Vor der Partie FC Luzern gegen den FC Basel kam es zu einem Scharmützel zwischen den FCB-Fans und der Polizei. Ein Wasserwerfer und Gummischrot kamen zum Einsatz. (Video: Leser-Reporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Sonntag fand das Fussballspiel zwischen dem FC Luzern und dem FC Basel statt. Wie Videos von Leser-Reportern zeigen, randalierten die FC-Basel-Fansvor dem Stadion. In den Aufnahmen ist auch zu sehen, wie die Polizei Wasserwerfer einsetzt.

Umfrage
Besuchen Sie Fussballspiele?

Die Luzerner Polizei bestätigt den Einsatz. In einer Mitteilung heisst es, dass im Rahmen des Fussballspiels zwischen dem FC Luzern und dem FC Basel die Luzerner Polizei Zwangsmittel einsetzen musste.

Sicherheitsdienst wehrte sich mit Pfefferspray

Der Grund: Bei der Einlassphase der Super-League-Partie war es vor dem Gästesektor zu Ausschreitungen gekommen. Basler Anhänger griffen laut der Luzerner Polizei den Sicherheitsdienst des FC Luzern mit einer Knallpetarde und einer Pyrofackel an und sprühten Pfefferspray.

Der Sicherheitsdienst des FC Luzern wehrte sich ebenfalls mit Pfefferspray. Nach mehrmaligem Abmahnen durch die Stadionsprecherin griff die Luzerner Polizei mit Gummischrot und dem Wasserwerfer ein. In der Folge beruhigte sich die Situation und das Einlassprozedere konnte weitergeführt werden. Das Spiel konnte rechtzeitig angepfiffen werden.

(mon)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Grisuu am 15.12.2019 20:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    warum?

    wie lange wollt ihr noch wegsehen und dieses Verhalten tolerieren? Ich verstehe das einfach nicht mehr.

  • Andy.O am 15.12.2019 21:13 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Sport mehr

    Einkassieren und eine Woche Absitzen lassen.. Viel spass das im Chef zu erörtern wo man Geblieben ist.

    einklappen einklappen
  • Bluti am 15.12.2019 21:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    durchgreifen

    "fans" randalieren und werden als belohnung ins stadion gelassen? egal von welcher manschaft... solche leute einkesseln, personalien aufnehmen, 2 tage u-haft und stadionverbote für alle sportarten nur so kann man das abstellen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dan Wesson am 15.12.2019 22:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spiel absagen

    Warum werden die Spiele nach solchen Vorkommnissen nicht abgesagt? Was muss noch passieren?

  • Crossli am 15.12.2019 22:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schande!!!!!

    SCHANDE für den Fussball kann mir mal jemand erklären was dieses schändliche Verhalten gewisser "Fans" überhaupt mit Sport zu tun hat ?? gibt nur eines 1 Woche strengster Arrest mit Info an deren Arbeitgeber und entstehende Kosten an die Verursacher.!!!!

  • Peter aus Thun am 15.12.2019 22:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Fans

    Ich lese immer von "Fans". Das sind keine!!

  • Denkpause am 15.12.2019 22:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer wirklich Fan ...

    ... von seinem Team ist, und sich für Fussball interessiert, kommt nicht auf die Idee, solchen Blödsinn zu veranstalten. Solche Aktionen schaden dem Sport und dem Fussballclub seines Herzens. Die Einsatzkräfte sollten rigoros durchgreifen können, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen.

  • MeepMeep am 15.12.2019 22:12 Report Diesen Beitrag melden

    So ein Mist!!!

    Bei einem FCB-Sieg hätte man denen die Punkte aberkennen müssen. Aber mit dem heutigen Endresultat ist dies ja unmöglich.....