Swissporarena

18. Juli 2018 17:50; Akt: 18.07.2018 19:12 Print

FCL will Fans mit Gebühr von Tageskasse fernhalten

Wer sein FCL-Matchticket an der Tageskasse kauft, muss künftig drei Franken mehr zahlen. Das Ziel: weniger Wartezeit an der Tageskasse.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Änderung beim FC Luzern zur neuen Saison: Wer sein Ticket vor dem Match bei der Swissporarena an der Tageskasse kaufen will, muss kommende Saison pro Billett drei Franken mehr bezahlen. Während dies bei der teuersten Sitzplatzkategorie (83 Franken) nur einen kleinen Teil ausmacht, seien es beim Stehplatz-Billett (28 Franken) mehr als zehn Prozent, rechnet «Zentralplus» vor.

Umfrage
Würden Sie wegen drei Franken ein FCL-Ticket nicht an der Tageskasse, sondern vorgängig online kaufen?

Preiserhöhung soll Kosten senken

«Wir möchten die Fans dazu animieren, vorgängig vermehrt den FCL-Onlineshop zu benützen oder die Tickets auch bei uns im vorgängig Fanshop zu kaufen», sagt FCL-Mediensprecher Markus Krienbühl. Auch Mobile Tickets gibts. Aber immer noch werden bis zu 1200 Tickets pro Spiel an der Tageskasse verkauft.

Ziel ist es laut Krienbühl, eine «markante Reduktion» dieser Zahl zu erreichen. «Wenn diese Zahlen sinken, dann bedeutet dies für uns als Verein massiv weniger Aufwand am Spieltag und folglich auch weniger Kosten», sagt Krienbühl auf Anfrage. Eine solche Kostensenkung könne dereinst auch auf die Ticketpreise eine Auswirkung haben.

«Es geht keineswegs darum, Geld zu verdienen

Weiterer Grund: Auf diese Weise will man lange Warteschlangen an der Tageskasse verhindern. Denn diese hätten auch schon für Verärgerung gesorgt: Zahlreiche Fans hätten beispielsweise beim Spiel gegen den FC St. Gallen am Ostermontag das erste Tor der Partie verpasst, weil sie noch vor dem Stadion anstehen mussten, obwohl alle Kassen geöffnet waren.

Der FCL rechnet damit, dass die Gebühr nicht gut ankommen wird: «Wir wissen: Dies kann negative Reaktionen provozieren», sagt Krienbühl. Die Gebühr sei aber ohne Mühe zu umgehen, wenn man sich vorher online ein Ticket organisiert. Und auch könne man das Ticket nach Spielbeginn noch kaufen und per Smartphone vorweisen. Krienbühl beteuert: «Es geht dem FCL keineswegs darum, damit Geld zu verdienen.» Man gehe schlichtweg mit der Zeit, wie dies bei anderen Vereinen, wie zum Beispiel den Young Boys auch der Fall ist – und mit durchschnittlich jeweils 1100 bis zu 1200 verkauften Tickets an der Tageskasse liesse sich sowieso nicht das grosse Geld machen.

(gwa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gunnersaurus am 18.07.2018 18:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falscher Ansatz?

    Wie wärs mit Preisreduktion für E-Tickets, bei gleichbleibenden Ticketspreisen am Schalter?

  • Roger am 18.07.2018 18:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bargeld = straf

    Sommit werden die leute bestraft wo nicht mit karte zahlen wollen und das mit Bargeld machen wollen.

    einklappen einklappen
  • Buebi Stansstad am 18.07.2018 19:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    so schauts aus!

    der tag wird kommen, wo dieser gagaverein wieder um zuschauer bettelt, egal ob im vorverkauf oder an der tageskasse. und ich befürchte, dass dieser tag schon eher kommen wird, als es den fans lieb ist!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jo am 31.07.2018 15:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leeres Stadion

    Na toll gerade jetzt wo man nicht weis wie diese Saison läuft zockt man die Fans noch zusätzlich ab. Besser wäre eine grosszügige Reduktion zu geben. Mitte Fussball Jahr ist dann plötzlich das Stadion leer.

  • Alter FCL Fan am 27.07.2018 12:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ALLMEND / Swissporarena

    Besser für 5.- auf Swisscom tv!ohne lästiges anstehen am;Eingang,WC,Getränkestand!!! Bis ich alles erledigt hab ist der Match vorbei

  • Manuel amhof am 19.07.2018 20:03 Report Diesen Beitrag melden

    Selber schul!

    Bei diesen Ticket Preisen muss man sich nicht verwundern warum keine Zuschauer ins Stadion kommen, da bringt auch diese Strategie nichts!

    • Baslerbebbi am 23.07.2018 12:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Manuel amhof

      Es kommen ja 9000 pro Spiel, wo ist das Problem?

    einklappen einklappen
  • Dave am 19.07.2018 17:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sorry aber

    nun werde ich die swissporarena erstrecht meiden.

  • Golfball am 19.07.2018 14:56 Report Diesen Beitrag melden

    Wer zahlt die Strassenschlachten?

    Die Tickets sollte so teuer sein, dass die Polizeieinsätze und Sachbeschädigungen damit gedeckt werden können. Ansonsten wäre es an der Zeit diesen Mist (Fussball) endlich zu verbieten.