Brand auf A14

20. Januar 2020 14:52; Akt: 20.01.2020 14:52 Print

Fahrzeugbrand verursacht Stau im Morgenverkehr

Wegen eines Fahrzeugbrandes kam es am Montagmorgen rund um Luzern zu Verkehrsbehinderungen. Inzwischen läuft der Verkehr wieder flüssig.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf der Autobahn A14 ist es am Montagmorgen bei der Autobahneinfahrt in Emmen in Fahrtrichtung Zug/Zürich zu einem Fahrzeugbrand gekommen. «Zwei Feuerwehrautos und mehrere Polizeiautos waren vor Ort», sagt ein Leser-Reporter.

Er war gerade auf dem Weg zur Arbeit, als er in den stockenden Verkehr geriet. Er sei nur sehr langsam vorwärts gekommen: «Ich brauchte etwa eineinhalb Stunden, bis ich von dort weg war.» Als er beim Brandort vorbeifuhr, hatten die Einsatzkräfte das Feuer bereits gelöscht.

Gemäss TCS kam es rund um das Gebiet zwischen Luzern, Emmen und Rothenburg zu Verkehrsüberlastungen und Staus. Die Strasse habe vorübergehend gesperrt werden müssen, heisst es bei der Luzerner Polizei auf Anfrage. Deshalb sei es zu Rückstaus gekommen.

Gemeldet wurde der Brand der Luzerner Polizei kurz vor 7.30 Uhr. Die Brandursache ist noch unklar, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Verletzt wurde niemand.

(gwa)