Klub zögert weiter

04. Dezember 2011 22:51; Akt: 04.12.2011 19:55 Print

Fans provozieren FCL

von Markus Fehlmann - Die Klubleitung des FCL droht ihre Glaubwürdigkeit zu verlieren: Obwohl Luzerner Fans erneut Pyros zündeten, wird das angedrohte Fahnenverbot (noch) nicht umgesetzt.

storybild

FCL-Fans zündeten auch am Samstag in Basel Pyros. Foto: youtube

Zum Thema
Fehler gesehen?

In einem Gespräch mit Fanvertretern stellten die FCL-Verantwortlichen Anfang November «klar und unmissverständlich fest, dass das Mass an Toleranz nunmehr erschöpft ist», wie es damals in einer Medienmitteilung hiess. «Bei nächsten Vorkommnissen mit Pyromaterial» werde unter anderem ein sofortiges Fahnen- und Doppelhalterverbot auf den Stehplätzen der Swissporarena umgesetzt. Von dieser harten Haltung scheint jedoch nicht mehr viel übrig zu sein: Seither wurden sowohl beim Cupspiel in Wohlen wie auch am Samstag in Basel Pyrofackeln gezündet. Gegen den FCB provozierten die Ultras zusätzlich die Klubverantwortlichen um Präsident Walter Stierli mit einem Transparent: «Fankultur Ja oder Nein? Wir brennen auf deinen Entscheid!»

Trotzdem kann von einem Durchgreifen seitens der Klubleitung keine Rede sein. «Es wird in den nächsten Tagen eine Medienmitteilung geben», sagte FCL-Sprecher Stefan Bucher gestern lediglich. Präsident Walter Stierli wollte sich nicht äussern.

Im Fanforum ist die Fan-­Aktion vom Samstag umstritten. «Hoffe, nun wird endlich durchgegriffen», schrieb etwa User Marga. Und Sensei meint: «Das war wohl keine clevere Aktion ...» Als «äusserst angemessen» bezeichnet sie dagegen User Noiser.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • matt am 05.12.2011 08:04 Report Diesen Beitrag melden

    punkt

    lieber pyros als gewalt bei denn fussball spielen

    einklappen einklappen
  • Patrick emmenbrücke am 05.12.2011 11:12 Report Diesen Beitrag melden

    Warum nicht

    Man könnte doch einigen Fans erlauben die pyros zu einer bestimmten zeit an einem vorgegeben Ort zu zünden. Z.b. Nahe am Spielfeld beim Einlauf der Mannschaft.

  • denk-mal am 05.12.2011 06:38 Report Diesen Beitrag melden

    reden und handeln - zwei Welten

    ja die Fan-Arbeiter machen einen tollen Job, man sieht es jedes Weekend, wenn die Pyros wieder gezündet werden!!! Gut dabei ist, das sich dann ja nicht mehr an Spiele gehen muss, sondern gut und geren Resultate sehe im Teletext - reicht ja auch, denn ich riskiere doch nicht meine Sicherheit, nur um dem Klub Geld zu bringen!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Eduard J. Belser am 05.12.2011 12:06 Report Diesen Beitrag melden

    Glaubwürdige Fussballfunktionäre?

    Ein Fussballclub kann doch seine Glaubwürdigkeit im Umgang mit Pyro-Kriminellen schon längst nicht mehr verlieren. das ist längst geschehen. Die Fussballfunktionäre werden nie in der Lage sein ihre Regeln durchzusetzen, weil sie dies gar nicht wirklich wollen. Der ganze Theaterdonnersoll doch nur härtere Regeln durch den Staat hinauszögern. Es wäre längst Zeit, dass dieser im Umgang mit der Fussballmafia den grossen Hammer in die Finger nehmen würde.

  • Patrick emmenbrücke am 05.12.2011 11:12 Report Diesen Beitrag melden

    Warum nicht

    Man könnte doch einigen Fans erlauben die pyros zu einer bestimmten zeit an einem vorgegeben Ort zu zünden. Z.b. Nahe am Spielfeld beim Einlauf der Mannschaft.

  • Beat Vater am 05.12.2011 09:20 Report Diesen Beitrag melden

    Erbärmlich

    Wie beschränkt muss man sein, wenn man süchtig nach diesen doofen Fackeln ist. Sollen diese Hohlköpfe ihre Pyros zuhause in der eigenen Wohnung zünden wenn sie eine solch sch... Freude daran haben.

  • matt reubaux am 05.12.2011 08:39 Report Diesen Beitrag melden

    Pyros legalisieren

    Wenn Pyros legalisiert werden ist das Problem gelöst

    • Martin Schumacher am 05.12.2011 09:14 Report Diesen Beitrag melden

      Wo bleibt der Verstand?

      ...Mit dieser Argumentation kann man auch 6-Jährige Auto fahren lassen! Absoluter Schwachsinn, denn Pyros sind nicht verboten wegen lustig, sondern aufgrund der hohen Temperaturen! Oder wie wäre es mit Gasgrills in den Zuschauerrängen? Sicher auch noch Toll - Also wenn eine Sportart nur dann lustig sein soll, wenn man das Spiel aufgrund von Rauch und Feuer nicht mehr sieht, es überall stinkt, dann ist dieser Sport wohl nicht sehr gut - und dafür braucht es auch keine Fans mehr oder Stadien...

    • Hans Brunner am 05.12.2011 09:16 Report Diesen Beitrag melden

      Nein!

      Wir echten Fussballfans wollen aber keine Wahnsinnigen mit brennenden Fackeln im Stadion!

    • Schorsch basel am 05.12.2011 09:25 Report Diesen Beitrag melden

      ...vrzells em fährimaa

      @hans brunner...wir, die mit den pyros, sind doch die echten fussbalfans...was nehmen Sie sich das Recht heraus zu behaupten, dass Sie ein richtiger Fussballfan sind?!

    einklappen einklappen
  • tony am 05.12.2011 08:32 Report Diesen Beitrag melden

    konsequente haltung

    das nennt man konsequente haltung! die pyrowerfer werden sich den buckel voll lachen, ob diesem zögerlichen und ängstlichen verhalten! massnahmen androhen und nicht durchsetzen, so gewinnt man an glaubwürdigkeit. 1 schritt vorwärts, 2 zurück!