Nebikon LU

08. Februar 2019 12:20; Akt: 08.02.2019 12:20 Print

Fehlende Vignette führt Polizisten zu Hanfanlage

Wegen einer fehlenden Autobahnvignette wurde ein Autofahrer kontrolliert. Im Auto fanden die Polizisten mehrere verdächtige Gegenstände.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Mittwoch führte die Luzerner Polizei bei der Autobahnausfahrt der A2 in Dagmersellen eine Verkehrskontrolle durch. Wegen einer fehlenden Autobahnvignette wurde ein Fahrzeug kontrolliert.

Da die Polizisten aus dem Auto Cannabisgeruch feststellten, führten sie beim 40-jährigen Lenker einen Drogenschnelltest durch, der einen positiven Wert ergab. Zudem stellte sich heraus, dass der Fahrer ohne gültigen Führerausweis unterwegs war.

80 Pflanzen in Indoor-Hanfanlage entdeckt

Bei einer Durchsuchung des Fahrzeuges konnten diverse Artikel festgestellt werden, die auf eine Indooranlage hinwiesen. Der zuständige Staatsanwalt verfügte deshalb eine Hausdurchsuchung am Wohnort des Autofahrers in Nebikon.

In einer alten Scheune neben dem Wohnhaus konnten insgesamt vier Gewächszelte mit rund 30 erntereifen und 50 jungen Pflanzen entdeckt werden. Zudem wurden mehrere Behälter mit bereits getrocknetem Cannabis sichergestellt.

Der 40-jährige Schweizer muss sich nun vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

(tst)