Gersau SZ

06. Februar 2011 23:15; Akt: 07.02.2011 11:37 Print

Feiner Gaumen verhilft Schwyzer zum Sieg

von Stefanie Nopper - Beim Kaffee hat er einen feinen Gaumen: Patrik Hosennen aus Gersau ist Schweizer Meister im Cup Tasting. Er hängte sogar Profis von Grosskonzernen ab.

storybild

Patrik Hosennen bewies ein feines Näschen und setzte sich gegen 22 Kontrahenten durch. (Stefanie Nopper)

Fehler gesehen?

Patrik Hosennen, Inhaber der Spezialitätenrösterei Caffè Mondiale in Gersau, setzte sich an der Schweizer Cup-Tasting-Meisterschaft gegen 22 Kontrahenten durch. Der 37-Jährige musste in möglichst kurzer Zeit aus drei Proben denjenigen Kaffee herausfiltern, der anders schmeckte als die übrigen zwei. Für acht Reihen mit je drei Tassen hatte er maximal acht Minuten Zeit. «Ich bin es gewohnt, Aromen zu erkennen. Dies gehört zu meiner täglichen Arbeit als Kaffeeröster», sagt er bescheiden. Trotzdem ist das Ganze kein einfaches Unterfangen: Laut Hosennen kann eine einzelne Kaffeebohne bis zu 800 Aromen haben. Mit seinem feinen Gaumen setzte er sich sogar gegen Mitarbeiter von Grosskonzernen durch, die von Berufes wegen Kaffee auf seine Qualität und Eigenschaften überprüfen.

Der gelernte Banker, der vor drei Jahren als Hobby mit dem Rösten von Kaffee begann, machte vor rund eineinhalb Jahren mit seiner Kleinrösterei in Gersau seinen Traum wahr. Sein Ziel: «Ich will beweisen, dass auch mit Fairtrade- und Bio-Bohnen ein hochklassiger Premiumkaffee hergestellt werden kann.» Als Schweizer Meister darf er nun im Juni an die WM ins niederländische Maastricht.