Grosseinsatz

04. Februar 2020 16:55; Akt: 04.02.2020 16:55 Print

Feuer zerstört Bauernhaus

Bei einem Brand ist am Dienstagmorgen ein Bauernhaus in Sempach LU zerstört worden. Ein angrenzendes Wohnhaus konnte die Feuerwehr retten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei der Luzerner Polizei ging die Meldung am Dienstagmorgen um 7.10 Uhr ein: In Sempach stehe ein altes Wohnhaus mit angebautem Schopf in Vollbrand.

Das nicht mehr bewohnte Bauernhaus wurde zerstört. Personen oder Tiere wurden nicht verletzt. Ein angrenzendes Wohnhaus konnten die Einsatzkräfte vor dem Feuer bewahren. Insgesamt 90 Personen der Feuerwehren Oberer Sempachersee und Region Sursee standen im Einsatz.

Wieso das Haus in Flammen aufgegangen war, wird nun von den Brandetektiven der Polizei untersucht. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

(gwa)