Ebikon LU

05. August 2019 17:18; Akt: 05.08.2019 17:18 Print

Feuerwehr mit Grossaufgebot bei Brand

In der Luzerner Vorortsgemeinde steht ein Wohnhaus in Flammen. Die Feuerwehr ist mit einem Grossaufgebot vor Ort, die Hauptstrasse ist abgesperrt.

Der Brandplatz an der Luzernerstrasse in Luzern.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Rauchsäule über der Gemeinde Ebikon: An der Luzernerstrasse brannte am Montagnachmittag ein Wohnhaus. Auf Bildern ist zu sehen, wie der Dachstock fast vollständig ausgebrannt ist.

Der Alarm eines Küchenbrandes in Ebikon ging bei der Feuerwehr um 14.26 Uhr ein, sagte Einsatzleiter Martin Marfurt. Als die Feuerwehr eingetroffen ist, habe sich der Brand bereits bis in den Dachstock ausgeweitet. Die Bewohner hätten sich selber aus dem Haus gerettet, sieben Personen mussten sich in ärztliche Obhut begeben.

Zu schaffen machte den Einsatzkräften laut Marfurt die Hitze der Sonne am Nachmittag; 100 Personen seien im Einsatz gestanden. Erschwerend sei hinzugekommen, dass das Haus schwer zugänglich sei, und wegen Glutnestern bestand die Gefahr eines Einsturzes.

Die Luzernerstrasse wurde abgesperrt, der Verkehr und die Busse der VBL umgeleitet. Die Brandursache wird abgeklärt.

(mme)